Archiv der Kategorie 'Phänomene'

Der Carabiniere schoss

Samstag, den 25. November 2017

Im November erschoss ein 53-jähriger Carabiniere seinen Vater, seine Schwester und seinen Schwager, bevor er die Waffe gegen sich selbst richtete. »Ruhige Leute, ich kannte sie alle«, jammerte der Bürgermeister von Sava in der Provinz Taranto. Wäre vielleicht nicht passiert, hätte der Mann nicht seine Dienstwaffe getragen.

Bilderwelten

Freitag, den 24. November 2017

Vor kurzem auf dem Rad ließ ich die Entwicklungen in diesem Jahrhundert Revue passieren: Wie Medien sich darbieten, was uns dargeboten wird und wie das alles unseren Voyeurismus bedient und latente aggressive Triebe … und da ich zuletzt bei der Pornografie angelangt war, wollte ich noch etwas zum letzten Münchner Tatort sagen.

Warum es nicht funktioniert

Montag, den 23. Oktober 2017

Damit meine ich: Warum es mit meinen Büchern nicht funktioniert, warum sie nicht gekauft werden. Es kann einem intellektuell klar sein, aber manchmal braucht man eine deutlichere Lehre; und sie kam, wie aus dem Lehrbuch …

Spektakelwut

Dienstag, den 17. Oktober 2017

Das Zitat von Blaise Pascal (1626-1664) ist berühmt: Das Elend der Menschen kommt daher, dass sie nicht ruhig in ihrem Zimmer bleiben können. Wir schauen uns das Originalzitat einmal an und merken: höchst aktuell. Die digitale Zukunft verheißt viel Freizeit, halten wir das aus?

Die komplexe Ehe

Freitag, den 13. Oktober 2017

Muss die Welt so sein, wie sie ist? Die Ehe, die Familie, das Eigenheim, das Auto, die Karriere? Die Suche nach der einen, solidarischen Welt und der Utopie mit Brüdern und Schwestern lässt uns nicht los. Es hat Leute gegeben, die haben es versucht. In der Oneida-Gemeinde war jeder mit jedem verheiratet.

Alptraum für Deutschland

Dienstag, den 3. Oktober 2017

Ich weiß nicht, warum die von der FAZ immer Albtraum schreiben; für mich ist es ein Alptraum, die 12 Prozent für die AfD, und nicht mal aus Überzeugung wurde sie gewählt. Warum hat man sie gewählt? Die Leute kaufen sonst doch nichts ohne Überzeugung. Aber hier ging’s ja nicht um Geld, nur um Werte und […]

Das 22. Mitglied

Dienstag, den 22. August 2017

Ich habe meinen Schlüsselbund verloren und wiedergefunden. Eine verrückte Geschichte, die in Walenstadt am Walensee begann und in Flums endete; eine kleine Odyssee, die dank der Hilfsbereitschaft eines Vereinspräsidenten und einer Portion Glück ein gutes Ende fand. Hört sie euch an!

Wir sind Container

Freitag, den 10. März 2017

Wir bleiben am Thema dran: Ich bin viele. In jedem von uns ist eine ganze Familiengeschichte aufbewahrt, und es liegt an jedem, wie er dieses Durcheinander aufarbeitet und was er weitergibt.

Die Sünde Religion

Sonntag, den 29. Januar 2017

Nach Auschwitz und dem Zweiten Weltkrieg konnte es nur noch besser werden, dachte man. Die Welt würde, geläutert, dem Frieden entgegengehen. Aber nein: Sie spaltete sich in zwei Machtblöcke, die sich 45 Jahre unversöhnlich gegenüberstanden, und heute herrscht nur noch Unübersichtlichkeit. Carlo Levi hat in seinem Buch »Angst vor der Freiheit« einiges dazu zu sagen.

Trügerischer Kerzenschein

Sonntag, den 15. Januar 2017

Ich saß im Schladerer-Stübli, einer Ecke mit Kaffeemaschine im zweiten Stock des Staufener Altenheims, in dem meine Mutter nun lebt. Vor mir auf dem runden Tischlein brannte eine Kerze. Erst nach einer halben Stunde besah ich sie mir näher ― und war entsetzt. Der trauliche Kerzenschein war Betrug!