Wo ist der Autoschlüssel?

Ich war ja Mitte Januar in Landsberg am Lech zum Geburtstagsfest meines Cousins und reiste mit dem Volvo an (neuer TÜV, neue Batterie). Eines Abends suchte ich verzweifelt meinen Autoschlüssel, der dann in einer Einkaufstüte lag. Dann war er ein zweites Mal weg: Er war mir beim Einpacken entfallen. Ich bin leider ziemlich kopflos und unachtsam.

Kann man den Schlüssel nicht orten, wie man ein Handy ortet, indem man dessen Nummer anruft? So muss ich öfter verfahren. Aber der Autoschlüsse ist extrem wichtig. Ohne ihn ist man hilflos. Man mag es sich gar nicht ausmalen, was ist, wenn er unauffindbar bleibt … Künftig nehme ich meinen Ersatzschlüssel mit und hoffe, dass die Versteck-Kobolde ihn verschonen.

Das Werbematerial für den neuen V40 schreibt nur: »Zentralverriegelung mit zwei Funkfernbedienungen und integriertem Notschlüssel«. Beim langen, eleganten S90 steht: »Der Schlüsselanhänger mit Funksteuerung kann dank verschiedener Gehäusedesigns so angepasst werden, dass er perfekt zur Innenausstattung des Wagens passt oder einen angenehmen farblichen Kontrast zu ihr darstellt.« Das ist ja schön. Die Volvo-Macher verschonen nichts mit ihrer Ästhetik.

Die beiden Schlüssel sind kleine und flache, edle Holzbehälter und ruhen nebeneinander in einem schwarzen größeren Kästchen, als wären sie Brillanten. Sie sind wichtig! Ohne Schlüssel steht der fast zwei Tonnen schwere, edle Volvo still und stumm herum, und man kann nur durch seine Fenster spähen. Vermutlich geht man von einem gelassenen, in sich ruhenden Volvo-Fahrer aus, der in jeder Situation Herr der Lage ist.

Ein schöner 740-er Volvo

Ein schöner 740-er Volvo

Doch schon die Existenz der Fundbüros beweisen, dass der Mensch Dinge verliert oder verlegt. Wo ist meine Brille? heißt ein Sketch von Karl Valentin (Er hatte sie auf der Nase.). Aber man wird in den Volvo-Unterlagen doch noch fündig: »Viele Funktionen Ihres Volvo lassen sich bedienen, ohne dass sie dafür einsteigen müssen – so die Volvo On Call App für Ihr Smartphone. Damit können Sie zum Beispiel den Innenraum innerhalb kürzester Zeit ganz nach Geschmack abkühlen oder aufheizen. Sie können ein Fahrziel in Ihr Navigationssystem einprogrammieren und im Notfall sogar Rettungskräfte alarmieren. Die App hilft Ihnen auch, Ihr Auto auf einem unübersichtlichen Parkplatz schneller zu finden – ganz einfach mit einer angezeigten Karte. Selbst wenn Sie sich einmal nicht mehr sicher sind, ob Sie Ihren Volvo abgeschlossen oder ein Fenster offen gelassen haben, ist Volvo On Call für Sie da.«

Aha, der Volvo-Fahrer macht also vielleicht doch Fehler. Weiß die Volvo On Call App auch, warum ich bin, wo ich bin und was ich hier wollte? Warum ich mir einen Volvo gekauft habe statt ein Haus am Meer, das ich in Rumänien für den Preis auch bekommen hätte? Die App sagt auch nichts darüber, wie ich meinen verlegten Schlüssel orten kann. Ich glaube, ich muss da in Müllheim meinen Volvo-Fachmann des Vertrauens fragen.

Einen Kommentar schreiben:


+ 9 = 17