Das Licht bei Walcott

Das Lichterfest, schon fast vorüber, wird auf manipogo mit ein paar Zeilen von Derek Walcott gefeiert; am Ende des Jahres, in dem er sein Schreiben einstellte (17. März). Einige Gedichte fangen bei ihm mit dem Licht an.

013Ich entnehme das dem Band Weiße Reiher von 2010, der mir als Walcott-Quelle genügt.

Over and over I will praise the light that ranges
over a terra-cotta wall in Napels …

Über und über will er das Licht preisen, das über eine Terracotta-Wand in Neapel reicht, und das in der ungreifbaren Dämmerung jede Ecke mit Lila- und Orange-Tönen eines Amateurmalers verziert.

Vorher hatte Walcott (über Amsterdam) schon über das Jahr 2010 geschrieben, dass es sein letztes sein könnte; er hatte aber noch sieben Jahre vor sich, und am Ende eines Gedichts über Barcelona merkt er an, es gebe noch viel zu tun, und alles müsste ein Preisen sein und Walcott ist es gelungen, Situationen zu schildern, dass man sie spürt und drinnen ist. Man müsste alles in dieser Welt rühmen.

So much to do still, all of it praise.

DSCN5100Diese Welt, die wir haben, sollten wir genießen, weil sie schön ist. Kürzlich war ich um neun Uhr im Nachbarort Laufen, und da wurden die Baumspitzen des Höhenzugs beleuchtet, und die Sonne trat über den Kamm, warf ihr Licht in den Garten, dies und das leuchtete auf, der Himmel war blau, die Kälte wich. Wir nehmen unser Treiben zu wichtig, es wird zu viel Nutzloses gequatscht. Das Licht, ohne das wir nicht wären, ist da, aber wir sehen es nicht. Der Poet der Karibik sah es.

Auf einer Fahrt durch Italien beobachtete Derek Walcott das Licht, das auf Buschwerk fiel und Dinge hervorhob, also »benannte, worauf es fiel«, und sie (die Reisenden) schauten das an und fuhren, fast gelähmt vor Verzückung, weiter, durch »Perfektion, die sich selbst einrahmte, wie das Licht, das benannte« … Das ist hübsch: Das Licht erschafft die Dinge, holt sie aus der Vergessenheit (dem Dunkel) und legt sie uns hin.

When light fell on the bushes beyond Soufrière,
it
was orderly, it named what it fell on  …
We stopped there, driving in prolonged stupor
through perfection framing itself, like the light
that named …

DSCN4038Und dann wieder der Rahmen, die Ordnung. On Capri beginnt mit dem Licht, das sich selbst in kleinen Quadraten rahmt, als wären es kleine Zeitungen.

Light frames itself in little squares; a journal.

Licht muss nichts rahmen, es rahmt sich bei Walcott selbst. Was es zeigt, zeigt mehr, als Zeitungen zeigen.

 

Illustrationen: Kapelle St. Anne, Ottmarsheim; Anhalter Bahnhof, Berlin; Rom, Lateranbasilika)

 

Einen Kommentar schreiben:


+ 1 = 8