Seestille

Helmut hat ein paar großartige Fotos am Staffelsee gemacht. Sie wirken so japanisch, dass da Haikus dazu müssen. Zwei kommen von dem Literatur-Nobelpreisträger 2011, Tomas Tranströmer, dem schwedischen Lyriker, der es immer mit dem Tod hat, aber er ist ja schon älter. Ein Haiku ist von mir.

 

Die Schrift, die ich nicht versteh,
gestern verstand ich sie,
dort, am Chuzenji-See.

 

 

 

Han skriver, skriver …
Lim flöt i kanalerna.
Pråmen över Styx.

Er schreibt, schreibt …
Lehm floss in den Kanälen.
Der Prahm über den Styx. 

 

     

Döden lutar sig
Och skriver på havsytan
Kyrkan andas guld.

Der Tod beugt sich vor
Und schreibt auf die Meeresfläche.
Die Kirche atmet Gold.

 (übersetzt von Hanns Grössel)

 

 

Here lies One
Whose Name was writ in Water

Grabschrift für John Keats (1795-1821), Rom

 

Einen Kommentar schreiben: