Noch einmal: das Fahrrad

Einige Fahrradbilder müssen noch nachgereicht werden. In Norwegen fuhren wir die Drammensfjorden Rundt, 55 Kilometer um den Fjord, und von der Eurobike am Bodensee sind auch noch ein paar übrig. Schauen wir sie uns an.

An der Runde um den Fjord am 15. August nahmen 800 Radfahrer teil. Es ging 30 Kilometer am Wasser entlang, dazwischen ein paar Hügel hoch, was mich freute, und dann nahm man an der Landenge die Fähre hinüber ans andere Ufer, nach Sveivik: zehn Minuten Fahrzeit. Die Rundfahrt fand zum 50. Mal statt, Jan war 34 Mal dabeigewesen, und ein 80-Jähriger gar jedes Mal, wofür er eine Ehrenurkunde bekam.

Ich, entschlossen, mit dem 150-Euro Cruiser vom Baumarkt, mit dem ich an der Runde teilnahm

Hier wollte Hitler, dessen Truppen am 9. Mai 1940 Norwegen überfallen hatten, einen riesigen Erinnerungsstein aufstellen

Der höchste Punkt der Runde: Jan grüsst im Vorbeifahren

Ankunft da, wo wir gestartet waren. Es gab ein Medaillchen für die erste Teilnahme

In Oslo zählt an einer Straße ein Gerät die Radler, die vorüberkommen; Jan war an dem Tag Nummer 2012

Ich war der 2015. Radler an jenem Tag

Auch Oslo hat sein Critical Mass, gut zu wissen

Noch vier Schnappschüsse von der Eurobike Friedrichshafen:

Kosmopolitische Sättel

Was für ein Chaos!

Bambusfahrräder aus Ghana. Bambus wächst schnell nach, und die Erlöse des Projekts „my Boo“ kommen den Menschen im Land zugute: www.my-boo.de.

Das stand, zum Verkauf, an der Fähre. Ich glaube, es stand da schon 2012.
 

 

Dieser Eintrag wurde am Freitag, den 4. September 2015 um 01:19 Uhr erstellt und ist in der Kategorie Fahrrad zu finden. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS 2.0 Feed verfolgen. Du kannst einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Einen Kommentar schreiben: