Flugverkehr (54): Fußgänger der Luft

Der Titel fiel mir spontan ein, so hieß ein Theaterstück von Eugène Ionesco (1962). Bei manipogo geht es heute um die Körper, mit denen man den Aufstieg antritt. Er eine wird wieder abgeworfen, der andere trägt die Seele. Die vergleichende Religionswissenschaft zeigt, dass verschiedene Glaubensformen ähnliche Vostellungen entwickelten über Dinge, über die man eigentlich nichts sagen kann.
Die meisten Religionen glauben ja an ein Weiterleben. Die Seele fliegt an einen anderen Ort und bleibt eine Weile dort. Auf Erden hat die Seele ihren Sitz im Körper; wenn dieser nicht mehr funktioniert, braucht die Seele eine Art Rakete, die sie davonträgt und die dann, wenn nicht mehr benötigt, abgeworfen wird. Das war wie eine Rechenarbeit; man legte also diesen Körper fest und dachte weiter darüber nach, und so entstand bald ein theologisches System.

Bei dem syrischen Sufi-Mystiker Sohrawardi (1154 geboren, 1191 hingerichtet) finden wir schon die vier Körper Jasad A, Jasad B, Jism A und Jism B. Jasad A ist der physische Körper. Im Tod nimmt Jism A, das »pneumatische Vehikel« des Neuplatonikers Proklos (205-270) die unsterbliche Seele Jism B mit. Bei dem englishen Spiritualisten Robert Crookall heißt dieses Fahrzeug Vehicle of vitality. Es wird nicht mehr gebraucht, wenn die Astralebene erreicht ist: Das ist der zweite Tod.

Beim zweiten Ertönen der Trompete (im Glauben der Moslems; anscheinend das Gericht) tritt Jasad B auf den Plan, der bislang in Grabnähe gewartet hat. Dieser spirituelle Körper (elementarer feinstofflicher Körper) nimmt sich der Seele Jism B an (diese bekleidet sich mit ihm als Körper), und gemeinsam reisen sie ins Paradies. Dieses Team ist das »doppelte unzerstörbare Fahrzeug (okhema)«. Sollte jemand in die mentalen Dimensionen vordringen, müsste auch Jasad B zurückbleiben (der dritte Tod), aber das dauert, wie Sandie Gustus meinte, vielleicht ein Jahrtausend in unserer Zeit und viele, viele Reinkarnationen.

In der westlichen Esoterik spricht man vom ätherischen Körper, der die Seele befördert, und später ist dann der astrale Körper für sie zuständig. Das sind nur andere Begriffe. Wie das genau ablaufen wird, wissen wir natürlich nicht. Es ist aber hilfreich, einmal davon gelesen zu haben. Auch später, nach Ablauf dieses spannenden Erdenlebens, ist eine Menge zu lernen.

Einen Kommentar schreiben: