London, Fotos

Gefallen hat mir auch eine Begehung des East End mit Tina und Silvia. Da sieht man unglaublich schöne Beispiele von Street Art und schicke Modeläden, denn die Viertel Islington/Hackney sind »gentrifiziert« worden — gerettet vorm Verfall und aufgewertet durch Künstler. Dann kamen die Besserverdienenden, vertrieben die Armen und zahlten gern die horrenden Mieten. Eine kleine Foto-Session mit Motiven aus London, von »damals«, Ende Mai 2016, als das UK (United Kingdom) noch Teil der EU (Europäische Union) war.

Ich denke auch an den berühmten Film Blow up! von Michelangelo Antonioni (1966). David Hemmings spielt den Fotografen Thomas, Vanessa Redgrave die Frau im Park. Der Film bekam die Goldene Palme von Cannes. Schaut auch den einmal an! Hier ist ein Anreger. So waren die 1960er Jahre in London.

003

Werk eines iranischen Künstlers

Werk eines iranischen Künstlers

Schöne Graffitis (davor Tina und Silvia)

Schöne Street Art; Graffitis sind kleine Werke, die nur anzeigen: Hier war ich (diesen Hinweis verdanke ich meiner Nichte Franziska). Hier waren auch Tina und Silvia

Eine Druckereiwerkstatt

Eine Druckereiwerkstatt

Redemption heißt Erlösung (hübsch der Heiligenschein ...). Hier findest du sie ...

Redemption heißt Erlösung (hübsch der Heiligenschein …). Hier, im Restaurant dieses Namens, findest du sie ja vielleicht.

HIer wohnen die wichtigen Leute

HIer wohnen die großen Geister

Straßenszene in Camden, wo Amy Winehouse lebte. Der Markt ist immer voll

Straßenszene in Camden, wo Amy Winehouse lebte. Der Markt ist immer voll

Die Spiritual Bar in Camden (unscharf, da aus dem Bus fotografiert)

Die Spiritual Bar in Camden (unscharf, da aus dem Bus fotografiert)

Graffiti an der Themse

Street Art an der Themse

 

 

Und last, not least: der manipogo-Autor vor der London Bridge

Und last, not least: der manipogo-Autor vor der London Bridge

 

Einen Kommentar schreiben:


4 + 3 =