Archiv der Kategorie 'Foto/Bild'

Die Radierungen von Jacques Callot

Mittwoch, den 4. August 2021

Wir müssen also die Werke von Hans Ulrich Franck relativieren: Da gab es noch einen (von vielen), der von den Gräueln des Krieges entsetzt war und ihnen zur Darstellung verhalf. Damals werden diese Werke wie die Bilder der Tagesschau heute gewesen sein — und sie waren begehrt, da mit einer neuen Technik verfertigt. Der Zeitgenosse […]

Deutschland im dreißigjährigen Krieg

Montag, den 2. August 2021

»Es schont der Krieg / Auch nicht das zarte Kindlein in der Wiege«, sagt Stauffacher im Tell. Mir fiel das Buch Die Geschichte des dreißigjährigen Krieges von Friedrich Schiller in die Hände, ein langes und solides Prosawerk. Schiller ist ein guter Historiker und hat auch ein Herz für die Menschen. Die 30 Jahre waren eine […]

Ade, Dreisamstadion!

Samstag, den 31. Juli 2021

Ende Juli konnte der Fußballfan und sein weibliches Pendant (die Tifosa?) noch einmal das Dreisamstadion im Osten Freiburgs aufsuchen und von ihm Abschied nehmen. Der SC Freiburg spielt künftig in einem größeren Stadion im Nordwesten. An einem heißen Tag bin ich hingeradelt, habe ein paar Aufnahmen gemacht und noch ein letztes kühles Bier getrunken. 

Amsel, Drossel, Fink und Star

Mittwoch, den 30. Juni 2021

Die Lieder mit Vögeln kennen wir alle. Bringen wir mal wieder ein paar gefiederte Freunde. Wie laut sie beim Frühlingsanbruch Ende März zwitscherten! Sie bleiben unbeeindruckt von dem, was uns bewegt. Sind uns trotzdem nah. Ein guter Freund hat diese Fotos gemacht. Die meisten sind neu. Und wir lernen ein paar Vögel kennen.

Kakteen auf den Kanaren

Dienstag, den 29. Juni 2021

Mal wieder einen Bildbeitrag anbieten! Schauen wir uns Kakteen und Landschaften der Kanaren an, einfach so, weil mir die Fotos gefielen, die Giovanna vor ein paar Jahren gemacht hat. Die großen Kakteen können auch 200 Jahre alt werden. Ihre Blätter sind während der Evolution zu Dornen geworden, damit nicht ein Tier auf den Einfall kommt, […]

Durchgänge, Ausgänge

Montag, den 17. Mai 2021

Am 15. April hatten wir Durchblicke schon — mit dem Licht am Ende des Tunnels. Gefällt mir, diese Ahnung (und Gewissheit) einer Welt jenseits des Fensters, des Durchgangs. Ins Freie gehen, sich ungeschützt fühlen (dagegen hilft keine Impfung): den Gefahren begegnen, ihnen entgegengehen und den Möglichkeiten auch. Wir können den Weg durch die Öffnung tun, […]

Janosch 90

Donnerstag, den 11. März 2021

Janosch alias Horst Eckert hat so vielen Kinder in vielen Ländern Freude beschert, und heute wird er 90 Jahre alt. In Tübingen zeigt ab heute die Art 28 Gallery in der Schaffhausen Straße 123 Kunst von Janosch (bis zum 28. August). Wir zitieren hier nur ein wenig und hoffen, dass der stürmische und störrische Denker […]

Alte Pinakothek

Donnerstag, den 25. Februar 2021

Jahrzehntelang behauptete ein Schwarz-Weiß-Bildband von 1958 seinen Platz in meiner Bibliothek. Alte Pinakothek München steht darauf. Wegen des Heptamerons aus dem 16. Jahrhundert wollte ich ein paar Bilder aus jener Zeit haben, und mit denen habe ich mit Photoshop etwas herumgespielt: ob gelungen oder nicht, könnt ihr selbst beurteilen.

Rosenmontag

Montag, den 15. Februar 2021

Der Fasching oder Karneval fand ja nicht statt. Vieles fand zuletzt nicht statt, und man kann getrost sagen, dass es nicht weiter schlimm war. Man kann mal ein Jahr ohne Christkindlmarkt und Fasnetstreiben überstehen: Geht auch ohne. Dass die Theater geschlossen sind, ist dagegen schade. Für den heutigen Rosenmontag habe ich nur ein Bild.

Anekdoten von Malern

Dienstag, den 5. Januar 2021

Auch Maler haben ihre eigene Sprache, doch ist greifbar das, was sie tun: handfest, materiell. Sie können deshalb (die Männer: wieder nur männliche Maler) auch ziemlich bodenständig und materiell daherkommen. Das macht sie uns sympathisch.