700 Intellektuelle

… beten einen Öltank an. Bei Bertolt Brecht. Für Öltank könnte man auch setzen: die Digitalisierung. Die Suchmaschine. Das selbstfahrende Auto. Die Technik (allgemein). Von einer vergöttlichten Technik versprechen sich viele Erlösung von den Problemen, die die Technik geschaffen hat.

Bei Brecht klingt das simpel und plakativ. Auch zu seiner Zeit gab es hochentwickelte Waffensysteme und technische Errungenschaften. Doch ein Objekt, das angebetet werden kann, ist unschlagbar. Brechts Öltank erinnert natürlich an die Geschichte um das Goldene Kalb, das Aaron fertigen lässt, während Moses auf dem Berg Sinai die Gesetzestafeln erhält. Das Stierbild ist durchaus ein Symbol des Allerhöchsten und hilft, mit ihm Kontakt aufzunehmen. Auch Technik ist hilfreich, nur Verehrung ist schädlich. Der Tanz um das Kalb nervt Moses am meisten.

Moses wütet, und 3000 Menschen werden getötet, aber Aaron wird seltsamerweise trotzdem zum Hohepriester gewählt. Im Alten Testament ist die Geschichte das Pendant zum Sündenfall. Doch nun Auszüge aus dem Gedicht 700 Intellektuelle beten einen Öltank an; sie sind gekommen, ohne Einladung … warum Intellektuelle? Weil es besonders beklagenswert ist, wenn kluge Menschen ihre Klugheit beiseite lassen, und Brecht mag an Heidegger gedacht haben, an Ezra Pound und andere. Wenn Intellektuelle versagen, sind wir verloren. Brecht lässt sie sprechen. Wir sind also gekommen

  1. Und haben dich gesehen
    Plötzlich über Nacht
    Öltank.
  2. (…)
    Gott ist wiedergekommen
    In Gestalt eines Öltanks.
  3. Du Hässlicher
    Du bist der Schönste!
    Tue uns Gewalt an
    Du Sachlicher!
    Lösche aus unser Ich!
  4. Du bist kein Unsichtbarer,
    Nicht unendlich bist du!
    Sondern sieben Meter hoch.
    In dir ist kein Geheimnis
    Sondern Öl.
    Und du verfährst mit uns
    Nicht nach Gutdünken noch unerforschlich
    Sondern nach Berechnung.
  5. Darum erhöre uns
    Und erlöse uns von dem Übel des Geistes.
    Im Namen der Elektrifizierung
    Des Fordschritts und der Statistik!

(Fordschritt ist kein Verschreiber; Ford erfand das Fließband. Und 6. sollte 9. heißen, aber das dumme Programm blieb starrsinnig.)

 

Einen Kommentar schreiben:


9 + = 17