Archiv der Kategorie 'Literatur'

Buchbinder Wanninger

Donnerstag, den 14. Februar 2019

Valentinstag. Er gehört unserem bayerischen Genius Karl Valentin, manchmal aber auch Marco Pantani, der an diesem Tag 2005 starb. Es war zu lesen, dass Valentins Werke nun gemeinfrei seien, da er länger als 70 Jahre tot. Er starb am 9. Februar 1948 in München. Darum nun ein Juwel aus seiner Feder, der Buchbinder Wanninger. Lesenswert […]

Hebelsche Katastrophen

Montag, den 11. Februar 2019

Johann Peter Hebel (1760-1826) war der größte Dichter Badens und gehörte zu denen, die vor 200 Jahren journalistische Arbeiten mit literarischer Qualität schrieben und dabei die Tragik hervorhoben. Er schildert, was geschah und kommentiert mit Augenmaß. Auf manipogo sollen Hebels Beiträge über Lawinen in der Österreich und der Schweiz zu lesen sein.

Bleibt nichts

Samstag, den 9. Februar 2019

Die Märchen der Brüder Grimm können ziemlich grausam sein, das weiß man, aber eins, son finde ich, stellt alle in den Schatten: Von dem Tode des Hühnchens. Da ist man platt, so pessimistisch und radikal negativ ist es ― so sehr, dass es fast parodistisch wirkt. Schauen wir’s uns an.

Die Kunst des Krieges

Freitag, den 25. Januar 2019

Der chinesische General Sunzi schrieb sein kleines Buch Die Kunst des Krieges vor 2500 Jahren. Noch im Zweiten Weltkrieg, also vor 80 Jahren, wäre es nützlich gewesen, vielleicht auch noch 2003, als die Amerikaner in den Irak einmarschierten. Das war ja eine anachronistische Operation, die nicht glücken konnte. Was sagt Sunzi dazu?

Regen

Dienstag, den 15. Januar 2019

Eine kleine Erzählung von W. Somerset Maugham (1874-1965), die auch als Diogenes-Buch klein ist (passt auf die Handfläche) heißt Regen, erhielt aber den Titel Die Leidenschaft des Missionars. Sagt schon zuviel aus. Die Erzählung ist aber großartig.

Doug Boyd, Storyteller

Freitag, den 11. Januar 2019

Doug Boyd habe ich schon ein paar Male erwähnt; nun will ich kurz auf sein Buch Mystics, Magicians, and Medicine People eingehen. Er schildert Begegnungen mit außergewöhnlichen Menschen, und er tut dies so, dass man dranbleibt und wissen will, wo es hinläuft. Doug Boyd war ein hervorragender Storyteller.

#35 Fantasie

Dienstag, den 11. Dezember 2018

Wieder ein neues Heft der Kritischen Ausgabe, da geht was! Drei Chefredakteurinnen (Eva Maria Trösser, Clarissa Benning, Annkathrin Hohl) lassen erörtern, was Phantastische Literatur eigentlich sei. Es ist Literatur vorwiegend für Kinder und Jugendliche, die sich da hineinstürzen.

Romano stellt in Rom sein Buch vor

Freitag, den 7. Dezember 2018

Auf der Buchmesse Più libri più liberi (Mehr Bücher, mehr Freiheit) in Rom stellt heute mein Freund Romano Puglisi sein jüngstes Buch mit Radtouren durch die Region Latium vor. Um 16 Uhr steht er am Stand des Verlags Dei Merangoli, und mit ihm Tullio Berlenghi, der ebenfalls sein neues Werk präsentiert, Alle colonne d’Ercole, Diario […]

Die Passion der Teresa

Montag, den 3. Dezember 2018

Weder die heilige Teresa von Avila (1515-1582) ist gemeint noch Thérèse von Lisieux (1873-1897), die »kleine Teresa«. 1622 wurde die spanische Mystikerin heiliggesprochen, 1922 Thérèse, und eine dritte Teresa war damals fünf Jahre alt und wuchs in Anzio auf. Sie erzählt ihr wild bewegtes und leidvolles Leben im Nachkriegsitalien in dem Buch Erinnerungen einer Diebin, […]

Liebesgedichte (aus aller Welt)

Dienstag, den 16. Oktober 2018

Solche Sammlungen gibt es: Liebesgedichte aus aller Welt. Wer sowas liest? Weiß ich nicht. Man kann’s nicht runterlesen, nur mal reinschauen. Du suehst, was andere empfunden haben, welche Sensibilität möglich ist. Das streift das Religiöse.