Monatsarchiv für Dezember 2017

Doktor, Tod und Teufel

Donnerstag, den 14. Dezember 2017

Florian Langegger, Psychiater, geboren 1944 in Wien, legte 1983 das Buch Doktor, Tod und Teufel vor. Der Autor klassifiziert chronisch psychisch Kranke als lebende Tote und zeigt mit Verweisen auf Dante, Homer, das Tibetanische und das Ägyptische Totenbuch, dass die Parallele nicht von der Hand zu weisen ist.

Das Team als Kurator

Mittwoch, den 13. Dezember 2017

Die Sammlung Prinzhorn in Heidelberg zeigt eine neue Ausstellung, Das Team als Kurator, die heute Abend um 19 Uhr mit einer Vernissage am Sitz des Museums in der Heidelberger Universitätsklinik eröffnet wird. Habe schon zehn Mal über die Werke von Psychiatriepatienten geschrieben, die dort gesammelt werden. Das passt gut, da ich morgen (zufälligerweise und schon […]

Im Tal des Vajont

Dienstag, den 12. Dezember 2017

Ein wunderbares Lese-Erlebnis gehabt: Im Tal des Vajont von Mauro Corona, erst vor vier Jahren erschienen. Es ist einer Bergler-Geschichte voller Tragik, Leidenschaft, Liebschaften, Tod und Verhexung. Auf einer Zugfahrt nach Karlsruhe und zurück habe ich es fast ganz gelesen, das Finale zu Haus. Ich musste es wissen.  

33 Freiheit

Sonntag, den 10. Dezember 2017

Das neue Heft der Kritischen Ausgabe ist da und widmet sich der Freiheit. 125 Seiten, 9 Euro.  Diesmal gibt es auch ein paar ganz kurze, nur 1 Seite lange Artikel und einige visuelle Neuerungen, die mir gefallen haben.

Schatzsuche

Freitag, den 8. Dezember 2017

Ich suche einen Namen, einen Film, ein Buch … und werde nicht fündig. Ich habe schon einmal drei Tage warten müssen, bis mir einer einfiel, der mir schon wieder entschlüpft ist … Wer viel weiß, hat viel Verstecktes im Gehirn. Aber es gibt ein Rezept, das klappt. Probiert es aus!

Die Unsterblichen

Mittwoch, den 6. Dezember 2017

De udødelige heißt der Roman des norwegischen Autors Ketil Bjørnstad (geboren 1952) im Original. Da hat man mal den Titel wörtlich übersetzt. Gutes Beispiel für einen Roman dieser Jahre (2011 ist er erschienen), darum eine knappe Rezension wert.

Nix mehr Boneshaker

Montag, den 4. Dezember 2017

Wir feiern »the next generation of riders marking magic miles of their own«, schrieb das Boneshaker Magazine zu seiner Ausgabe #19. Nun schreiben Mike, Chris, Owain und James, die nächste und 20. sei die letzte Ausgabe. Schluss nach acht Jahren und 1500 Seiten.

Noigandres – Ezra Pound in Freiburg

Samstag, den 2. Dezember 2017

Ezra Pound, der Dichter der »Cantos«, war mal in Freiburg. Das lernte ich, als ich, um zum Kaffee etwas zu lesen, zufällig Canto XX aufschlug. Daraus nun ein paar Passagen. Freiburg kommt nicht oft in der Weltliteratur vor, aber Pound war mal bei manipogo mit einem Zitat aus Canto XXVI.