Archiv der Kategorie 'Phänomene'

Wie der Wahnsinn kommt

Freitag, den 23. Juli 2021

Ist natürlich immer noch unklar, wieso jemand wahnsinnig wird. Grundsätzlich. Doch in vielen Fällen ist es verständlich. Von ihnen bringt manipogo ein paar, wie immer aus der Literatur. Darin geht es um die Kollision der Innenwelt mit ihrer Außenwelt. Den Wahnsinn durch Drogen oder ererbte Faktoren lassen wir einmal beiseite.

Recht haben

Sonntag, den 18. Juli 2021

Am 31. März erst hatten wir Crossroads, und nun muss ich eine nette kleine Geschichte erzählen, die ich an einer Kreuzung in der Prärie erlebte. Ein verhangener Sonntag im Juni, ivh komme mit dem Rad an, und da stehen schon drei Autos. Jedes hat Vorfahrt, keines rührt sich. Dann kam ials Vierter hinzu und machte […]

Wieder einer davongekommen

Dienstag, den 13. Juli 2021

Das hätte ich auch nicht gedacht, dass das abseitige Thema Der Hinrichtung entronnen (angeregt durch Johann Peter Hebel) zu einer Mini-Serie werden würde! Heute geht es um den Indianer Crow Dog, der 1881 zum Tod verurteilt wurde, weil er Häuptling Spotted Tail erschossen hatte. Auf seinen Tod bereitete er sich lange vor …

England gegen Italien

Sonntag, den 11. Juli 2021

Heute Abend findet das Endspiel der Fußball-Europameisterschaft statt: England gegen Italien. Erst ließ mich die ganze Veranstaltung kalt, doch man ist unterwegs, irgendwo läuft ein Fernseher, und dann schaut man doch rein. Deutschland gegen Ungarn und England gesehen und noch ein paar andere Spiele., Schwierig, etwas Neues dazu zu sagen. Doch manipogo versucht es.

Deutsche und Franzosen

Samstag, den 10. Juli 2021

Seit einem Jahr nicht mehr in Frankreich gewesen. Ich muss ja nur elf Kilometer westlich fahren, den Rhein überqueren und bin bei den Nachbarn. Da will ich wieder hin: mit dem Rennrad durch die Vogesen! lJemand lieh mir das Buch Nackte Wahrheiten von Martin Graff, 1944 geboren. Das hat er 1994 geschrieben und darin oft […]

Fluch der Steine

Freitag, den 9. Juli 2021

Ich wollte alte Merian-Hefte fortwerfen, unter anderem eins von 1984 über Hawaii, doch natürlich las ich darin herum, fand die Bilder von den Vulkanen und Honolulu bemerkenswert und wurde zu einem Aufsatz von Oakley Hall geführt: Fluch der Steine. Und diese Geschichte wiederum brachte mich dazu, das Buch Geheimnisse hinter Wundern von Max Freedom Long […]

Der Schnecken-Telegraf

Donnerstag, den 3. Juni 2021

Umwerfende Dinge wurden erfunden — und dann nicht weiterverfolgt. Oder ein besseres System tauchte auf. Wäre der Äther nicht gefunden worden, hätte man noch Jahrzehnte Petienten hypnotisiert und dann operiert. Wären nicht das Morsen und das Senden durch Strahlen erfunden worden, wir hätten vielleicht noch lange Zeit uns via Schnecken unterhalten, kurios: die sofortige Übermittlung […]

Das Schnurren der Katzen

Sonntag, den 11. April 2021

Nichts zu machen: Es geht noch einmal um Katzen. In einem Second-Hand-Bücherregal lächelte mich das schmale Buch Die Kunst zu schnurren von Eugen Skasa-Weiß an (1998). Er stellt seine eigenen Katzen vor, doch was er über zwei Katzen-Phänomene schrieb, fand ich am besten: über das Betreten (oder Verlassen) eines Zimmers und über das Schnurren, was […]

Tier und Untier

Samstag, den 10. April 2021

Mir sind noch einmal zwei Stellen untergekommen, die von Katzen reden, und sie müssen den Katzengedichten folgen. Viele Besitzer schreiben ja viel und gern über ihre Katzen, doch auch kreative Geister und Denker schauten ihre Katze an und dachten sich etwas darüber. Die Passagen sind von dem deutschen Philosophen Martin Buber (1878-1965) und dem spanischen […]

Witwenverbrennung

Donnerstag, den 25. März 2021

Ein Beitrag aus der Reihe »schreckliche Gebräuche der Menschheit«. Für ein Manuskript hatte ich das Thema Witwenverbrennung bearbeitet, und ich las Sir James Fraser dazu und schrieb: »Der Tod der treuen Frau sollte die rasche Wiederaufnahme der Ehe im Himmel sichern. Noch im Jahr 1987 opferte sich die junge Inderin Roop Kanwar im Bundesstaat Radschasthan […]