Archiv der Kategorie 'Feuilleton'

Von der Schippe

Dienstag, den 23. März 2021

Hinrichtungen verlaufen meist tödlich, sagen wir in 9999 von 10.000 Fällen. Es gab immer das ungeschriebene Gesetz, dass jemand, der durch einen Irrtum oder Ungeschicklichkeit dem Tod von der Schippe sprang, seiner Wege gehen darf. Ich habe einige wahre und erfundene Anekdoten darüber gesammelt; dahinter steckt wohl der Wunsch nach einem Wunder und dass das […]

Lindau

Mittwoch, den 20. Januar 2021

Ich denke zurück ans vergangene Jahr, als ich am Geburtstag meines Vaters in Lindau Station machte, seinem Geburtsort (1927). Ich mietete mich in einem teuren Hotel ein, die Stadt war halbleer, ein kühler Wind fegte um das Hafenbecken, ich trank ein Bier bei Neapolitanern und wanderte zum Leuchtturm, und die spärlichen Laternenlichter tanzten als Reflexe […]

Raumfraß

Montag, den 11. Januar 2021

Das Buch Die Unwirtlichkeit unserer Städte hat Alexander Mitscherlich 1965 geschrieben. Er machte sich Gedanken über den deutschen Städtebau nach dem Krieg. Natürlich ist das lange her; doch nichts hängt in der Luft, alles leitet sich aus seiner Geschichte her, und so auch der Zustand unserer gebauten Umwelt, zu der Mitscherlich kluge Sachen sagte.

Stilblüten der Justiz

Freitag, den 18. Dezember 2020

Sehr gelacht habe ich auch über einige Stellen in dem Buch Der Angeklagte erschien in Bekleidung seiner Frau von Wilfried Ahrens, der 2005, als das Büchlein erschien, Oberstaatsanwalt in Göttingen war. Er hatte eifrig bei der Justiz, den Polizeibehörden und Anwälten gesammelt, aber man muss das Material sichten (sprich: das Buch durcharbeiten), um die schönsten […]

Dieter Hildebrandt

Dienstag, den 20. Oktober 2020

An den letzten Satz des gestrigen Beitrags anschließend: Dieter Hildebrandt, der beliebteste deutsche Kabarettist und Satiriker der Nachkriegszeit, gab 2009 bekannt, er sei Alkoholiker. Vier Jahre später ist er gestorben, im November 2013, 86 Jahre alt. Auch Graham Greene, der gern trank und in dessen Büchern ständig getrunken wurde, schaffte den 86. Geburtstag. Karl Valentin […]

Jonas‘ Schlusswort

Dienstag, den 6. Oktober 2020

Wir waren ja gerade bei der Kunst, bei Bildern, beim Museum … Ein kleines Erlebnis in der Arbeit rief in mir eine Erzählung wach, an die ich viele Jahre nicht mehr gedacht hatte. Doch sie war in mir aufbewahrt, die Geschichte Jonas oder der Künstler bei der Arbeit von Albert Camus, Nobelpreis für Literatur 1957 […]

Indonesisches Schattentheater

Montag, den 24. August 2020

Ich pflückte ein Buch aus einem Regal, Das indonesische Schattentheater, und als ich in Zürich war, hatte das Museum Rietberg eine Ausstellung zu eben dem Thema, die noch bis 29. November zu sehen ist. Also musste ich etwas dazu machen. Gespielt wird das Theater noch am ehesten auf der Insel Java und dem benachbarten Bali, […]

Italien

Samstag, den 25. Juli 2020

Ich saß meiner Mutter endlich wieder in ihrem Zimmer gegenüber, sie schaute etwas ratlos, und Musik musste sein, ich legte das Album Ciao von Lucio Dalla auf und sang mit, sie lachte, und plötzlich überschwemmte mich von innen her eine Woge der Wehmut, die ich nicht verbergen konnte: In diesen Liedern, in dieser Stimme waren […]

Gratuliere!

Mittwoch, den 22. Juli 2020

Ich möchte meiner Schwester zum Geburtstag, der ein besonderer ist für sie, die auch eine Besondere ist, einen manipogo-Beitrag schenken und dachte mir: Wie mache ich das? Sie lacht so gern, und wir lachen gern zusammen, vielleicht könnte ich sie heiter stimmen. Doch ich sah: Lustige Fotos oder frühlich stimmende Fotos sind selten. Doch ein […]

Langeweile

Mittwoch, den 19. Februar 2020

Schon Graham Greene erkannte die Langeweile als Problem. Ich kann mit meiner Zeit nichts anfangen, ich stehe neben mir, habe keine Aufgabe und keinen Einfall. Alles öde. Die nächste Stunde ist lang wie ein Tag. Vielleicht ist die Langeweile eine Spielart der Sinnlosigkeit. Nähern wir uns dem allen an.