Monatsarchiv für November 2022

Berge und Zen

Dienstag, den 29. November 2022

Eine Postkarte vom Fairtrade-Laden mit der Aufschrift »Quality« ließ mich wieder zu Pirsigs Zen in der Kunst, ein Motorrad zu warten greifen. Denn der Autor handelt die Qualität gründlich ab; das wollte ich noch einmal lesen, und dabei fielen mir ein paar schöne Stellen auf, bei denen es um den Berg geht. Ich wandere ja […]

Testpiloten (24): Peter Cummings

Montag, den 28. November 2022

Vor vier Monaten ließ sich der Pathologe Peter Cummings über seine Nahtod-Erfahrung von der US-Nahtodvereinigung IANDS interviewen. Vor dreieinhalb Jahren wäre er beinahe ertrunken, nahm es zunächst nicht ernst, doch die Folgen zeigten sich später …

Anziehungskraft

Sonntag, den 27. November 2022

Im Alltag werden manchmal unterirdische und schwer ergründliche Verbindungen spürbar. Ich will diesen abtrakten Satz mit Beispielen aus meinem Leben anschaulicher machen: Es geht um die Anziehungskraft von Namen (auf andere Namen) und von Personen (auf andere Personen). Das ist offenbar ein Gesetz. Man muss nur aufmerksam sein, dann stellt man es im eigenen Leben […]

Tony Gatlif

Samstag, den 26. November 2022

Es fing damit an, dass ich den Zettel eines kommunalen Kinos in Rom fand, auf dem die Handlung von Vengo skizziert war, einem Film von Tony Gatlif. Ich hatte ihn damals in der Via Perugia gesehen: Er spielt in Andalusien unter den gitanos und endet tragisch. Ich ging auf Youtube, fand mehr Gatlif-Filme und sah […]

Teresa und Adriatico

Freitag, den 25. November 2022

In dem Roman Medusa findet sich eine wunderschöne Seite: Teresa und Adriatico entdecken ihre Liebe zueinander, und das hat Mario Tobino diskret und gleichzeitig deutlich geschildert. Eine Gruppe, Männer und Frauen; und zwei von ihnen fühlen sich auf geheimnisvolle Weise voneinander angezogen, nähern sich unwillkürlich einander an, bis es zur Vereinigung kommt.

Flugverkehr (149): Südkurier

Donnerstag, den 24. November 2022

Wo ist Jacques Bernis? Wo kann er sein? Der Sergeant, in der Wüste stationiert, ratlos, beschreibt mit der Hand einen Halbkreis über den Horizont. Bernis‘ Postflugzeug, gestartet vor 3 Tagen in Port-Étienne in Mauretanien, ist verschollen. Der Erzähler in Antoine de Saint-Éxupérys Buch Südkurier, der uns Bernis‘ Existenz nahegebracht hat, ist genauso ratlos.

Eins zu tausend

Mittwoch, den 23. November 2022

Wieder einmal Sprüche aus dem Dhammapada, der (oder das) in Lesungen die Lehre des Buddha zusammenfasst. Siddharta Gautama soll 500 vor Christus in Nordindien geboren worden und 80 Jahre später gestorben sein. Bald nach seinem Tod wurde die Dhammapada-Sammlung zusammengestellt. Die Paradoxien sind ein Charakteristikum im Buddhismus, und das mutet geradezu modern an.  

Schnellangsam – volleer

Dienstag, den 22. November 2022

Ein Mann hatte im Alter von 7 Jahren bei einer Nahtod-Erfahrung das übliche Erlebnis: Er glitt den Tunnel entlang und stand dann in einem weißen Raum. Neu war, dass er — bei Franz Dschulnigg, für dessen Kanal Empirische Jenseitsforschung — andauernd betonte, im Tunnel sei es rasend schnell und zugleich sehr langsam vorangegangen, und der […]

Geräusch und Stille

Montag, den 21. November 2022

Früher, als ich jung war, hörte ich zu Hause andauernd Musik. Auch laut und sehr laut, versteht sich. Nun, seltsam, verbringe ich meine Abende in Stille (wenn ich nicht einen Problemfilm auf Youtube betrachte). Ich sehe nicht fern, meine CDs verstauben, streaming ist auch nichts für mich, und so arbeite ich konzentriert vor mich hin, […]

Ein Schalker für Freiburg

Sonntag, den 20. November 2022

Zu dieser unsäglichen Fußball-Weltmeisterschaft, die heute Abend in Qatar beginnt, soll es auf manipogo auch einen Fußball-Beitrag geben. Toni Nachbar von der Zeitung zum Sonntag hat am 31. Juli einen Beitrag verfasst, aus dem ich mich jetzt, fast vier Monate später, bediene. Es geht um die Vorgeschichte des Fußballs in Freiburg im Breisgau, es geht […]