Archiv der Kategorie 'Alte Wege'

Rückkehr ins Leben (13): Beck Weathers

Freitag, den 2. Februar 2024

In zwei Beiträgen hatte ich über das Unglück am Mount Everest vom 10. Mai 1996 geschrieben (die Links unten), und nun fiel mir das Buch Für tot erklärt von Beck Weathers in die Hände, das er 2015 neu überarbeitete. Beck, der Pathologe aus Texas, war fast schon erfroren; dann raffte er sich auf und machte […]

KL Mauthausen

Montag, den 22. Januar 2024

Wir wollten Linz kennenlernen, und ich musste natürlich das ehemalige Konzentrationslager (KL) Mauthausen besuchen, das 20 Kilometer von der Stadt entfernt liegt. Ich fuhr 20 Minuten mit dem Zug und 5 Minuten mit dem Bus, und dann ging es fast eine Stunde noch zu Fuß hinauf ins Lager.

Und wieder fehlte Sisi

Montag, den 15. Januar 2024

In den alten Filmen mit Romy Schneider heißt die österreichische Kaiserin Sissi, ihre Geschwister nannten sie Sisi, doch offiziell war sie Elisabeth, Gemahlin Kaiser Franz Josephs I. von 1854 bis 1898. Sie kam am Heiligen Abend 1837 in München zur Welt, heiratete den Kaiser 1854, starb 1898. Wir waren in Wien, darum schreibe ich das.

D’Alemberts Traum und Mademoiselle Lespinasse

Donnerstag, den 21. Dezember 2023

Fangen wir mal eine Serie über den Traum an unter dem Überbegriff »Das Leben als Traum«. Morgen mehr davon. Heute zum Einstieg den Traum des d’Alembert, geschrieben von Denis Diderot 1769, veröffentlicht erst 60 Jahre später, 1830. Der Philosoph D’Alembert spricht im Traum, und es entspinnt sich ein Gespräch über die menschliche Natur zwischen Mademoiselle […]

Ende des Ersten Weltkriegs

Samstag, den 11. November 2023

Am 11. November 1918 unterzeichneten Matthias Erzberger und Marschall Foch für Frankreich im Wald von Compiègne den Waffenstillstand, der nach vier Jahren den Ersten Weltkrieg beendete. Erzberger, ein pazifistisch gestimmter Politiker, der auch versuchte, den Genozid an den Armeniern zu verhindern, reichte Foch die Hand, doch dieser schlug nicht ein.  

Der Hitlerputsch

Donnerstag, den 9. November 2023

Oskar Maria Graf (1894-1967) beschreibt in dem Roman Das Leben seiner Mutter das Leben in seinem Dorf am Starnberger See von 1870 bis 1930 — mit allen historischen Ereignissen, etwa dem Tod des »Märchenkönigs« Ludwigs II. 1886. Der Ersten Weltkrieg »brach aus«, mehr darüber übermorgen, und Hitler zettelte heute vor 100 Jahren einen Putsch an, […]

Die Germanen

Montag, den 30. Oktober 2023

300 Jahre vor der Völkerwanderung (etwa 375 bis 560) und dem Wüten der »Barbaren« gab es schon die zwei Länder zu beiden Seiten des Rheins, Gallien und Germanien. Sie waren von den Römern besetzt, die sich noch nicht träumen ließen, dass ihr Weltreich einmal zerfallen würde. Der römische Geschichtsschreiber und Senator Tacitus (58-120) widmete Germanien […]

Das untergegangene Akrotiri

Freitag, den 29. September 2023

Die ersten Menschen kamen vermutlich 5000 vor Christus nach Santorini. Im Süden der Insel entwickelte sich bald Akrotiri (oder Thera) zur blühenden Stadt mit einem gefragten Handelshafen. Ein Erdstoß erschütterte sie; sie wurde wiederaufgebaut; bis dann um das Jahr 1700 vor Christus der Vulkan ausbrach und sie unter Lava und Erde begrub.

Carl Lutz

Mittwoch, den 13. September 2023

György Konrád erwähnte in seinem Buch zwischendurch Carl Lutz (1895-1975), den Schweizer, den kaum jemand kennt, obwohl er mehr Juden das Leben rettete als irgendjemand sonst. Niemand aus seinem Land hat ihn zu Lebzeiten geehrt; aber er wurde zum »Gerechten der Völker« ernannt, 1964 schon. Setzen wir ihm ein Denkmal.

Auf dem Bergbaupfad

Sonntag, den 6. August 2023

Im ganzen Schwarzwald, vor allem jedoch im südlichen, wurde nach Edelmetallen geschürft. Schon 5000 vor Christus kamen Steinzeitleute dorthin, wo’s im Boden glitzerte. Ich ging kürzlich mit, als zwei Archäologen den Sulzburger Berbaupfad vorstellten.