Archiv der Kategorie 'Alte Wege'

So litten die Menschen

Dienstag, den 3. August 2021

Der dreißigjährige Krieg war noch zu Schillers Zeit um 1800 ein Trauma, da er erst eineinhalb Jahrhunderte zurücklag. Deutschland war verwüstet worden, die Bevölkerung um die Hälfte dezimiert. Die Hintergründe und Wendungen des Kriegs sind äußerst kompliziert; wenden wir uns den Leidtragenden zu, den Menschen auf den Dörfern und in den Städten.

Wilhelm Tell

Sonntag, den 1. August 2021

Dieses Jahr muss es sein: ein Abriss des Theaterstücks Wilhelm Tell zu Ehren des heutigen Schweizer Nationalfeiertags. Vor 730 Jahren, im lang vergangenen 1291, wurde die Eidgenossenschaft durch die drei Urkantone Schwyz, Uri und Unterwalden begründet.

Katastrophe mit drei Buchstaben

Samstag, den 17. Juli 2021

Der Titel leitete hin zu den Witzen über die … Ehe, denn das ist die Katastrophe mit drei Buchstaben, womit auch der Tod gemeint sein könnte, über den man aber nicht so gern Witze macht. Der Ehe-Witze sind Legion, ich muss aus der Vorauswahl von 60 nochmal zwei Drittel ausscheiden … Seltsam, wie in diesen […]

Zermatlantis

Dienstag, den 1. Juni 2021

Am 1. Mai hatten wir sieben Mal das Matterhorn, also soll es heute, am Beginn des Juni, das Zermatt-Museum sein: Zermatlantis. Da sind viele Entdeckungen zu machen, und Fotos wechseln sich darum mit Textstellen ab. Man durfte sogar fotografieren! Tauchen wir ein.

Erst mal duschen

Dienstag, den 11. Mai 2021

Das muss jetzt auch noch sein, aber die grässlichsten Details erspare ich euch. Wir sind da, wo wir gestern aufgehört haben: im Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau. Krematorium (es gab vier) hieß nicht nur Verbrennung; der Sonderbau enthielt den Auskleidesaal, die Gaskammern und die Verbrennungsöfen. Im Bau des Krematoriums wurde die Menschenvernichtung »durchgeführt«.

„Funktionierte tadellos“

Montag, den 10. Mai 2021

Ich kann nicht anders, ich muss 78 Jahre in der Zeit zurückgehen. Nach der Wannsee-Konferenz (20. Januar 1942) baute man mit Eile die ersten Vernichtungslager. Ein paar Millionen Menschen in Lager zu transportieren, sie dort sofort zu töten und zu verbrennen, das war für manche Funktionäre eine logistische Aufgabe, eine Herausforderung. Eines der Krematorien von […]

Diana

Donnerstag, den 6. Mai 2021

Eine Göttin für jeden Tag schlug uns Luisa Francia mit ihrem gleichnamigen Buch 1996 vor, und da wir Anfang Mai haben, schaute ich mich da um — und entschied mich für den sechsten Mai, für den sie Diana ausgesucht hat. Am 3. Mai präsentierte sie uns Aurora, die geflügelte Göttin der Morgenröte, die sich junge […]

Die neue Welt

Sonntag, den 4. April 2021

Odin bedachte seinen drohenden Untergang und wartete. Er wollte das Ende des Lieds hören — wie Balder wiederkäme und die Welt neu würde. Süß und frisch wie die Lerche klang das Lied, als die Wala nach ihrer Pause wieder begann, und Odin auf seinem Thron hörte, wie die Stimme der Seherin aus der Luft zu ihm […]

Götterdämmerung

Freitag, den 2. April 2021

Was für ein Bild: Auf seinem goldenen Thron sitzt in Gedanken Odin, der Chef der Götter, und die Mittagssonne füllt die Thronhalle mit goldenem Licht. In der Mitte der Halle steht im stahlblauen Mantel, eine schwarze Lammfellkappe auf dem Kopf, eine nordische Seherin, die Wala oder Völva. Sie beginnt zu singen, und ihr Gesang erhebt […]

Onkel Sam

Sonntag, den 14. März 2021

In seiner Autobiographie hat Mark Twain (1835-1910), der ein unglaublich beliebter Autor war, viele Stellen, die es wert wären, zitiert zu werden. Eine ist mir besonders aufgefallen, da sie prophetisch ist. Es geht um sein Heimatland — sagen wir besser: um seinen heimatlichen Halbkontinent — und Europa, woher die Amerikaner ja ursprüglich stammen. Es geht […]