Archiv der Kategorie 'Foto/Bild'

Stromboli

Samstag, den 2. Oktober 2021

Vor einem Monat waren wir in Tropea (und sogar mit einem Schiff auf Lipari, Panarea und Stromboli, das wir von unserer Ferienwohnung aus blass am Horizont erspähten). Bei unserer Ankunft hieß es, am 28. August werde die Sonne genau in den Einschnitt des Stromboli sinken, wenn sie untergeht. Giovanna fing dann den Sonnenuntergang über der […]

Der Korrespondent

Donnerstag, den 30. September 2021

Am Ende des Monats wieder ein paar betrachtenswerte Fotos von meiner CD mit den digitalisierten Bildern. Alles schon so lange her, »dass es schon nicht mehr wahr ist«, sagt der Volksmund, und das ist wahr, dass das Vergangene einem fremd vorkommt, unwahr, erfunden. Doch es gibt die Bilder; da muss also was gewesen sein, aber […]

Humor in der Psychiatrie

Donnerstag, den 9. September 2021

Lange nichts mehr von Prinzhorn gehabt, der Sammlung von Kunst von Psychiatriepatienten in Heidelberg. Aus den bekannten Gründen herrschte da lange Funkstille. Nun aber läuft wieder eine Ausstellung vom Stapel — Wahnsinnig komisch — Follement drôle. Heute Abend wird sie eröffnet und dauert bis zum 23. Januar 2022, womit sich das nächste Jahr bereits zaghaft […]

Meer her!

Mittwoch, den 1. September 2021

Wir wollen mal wieder das Meer sehen, nach diesem miserablen Sommer. In Italien, Griechenland und der Türkei war es sehr heiß, aber davon haben wir nichts. Hier eine kleine Auswahl aus den kürzlich digitalisierten Dias, und dazu passt der manipogo-Beitrag Am Meer, mit schönen Gedichten italienischer Lyriker. Und ich sollte am Meer sein: in Tropea, […]

Straßen

Dienstag, den 31. August 2021

Eine Reihe Fotos bildet Straßen ab, weil man im Auto irgendwo unterwegs war und die Szenerie vor einem fotografierte. Was ganz früher der Braunstich war, war dann der Blaustich, der dem Resultat einen traumartigen Charakter gibt. Es liegt ja so weit zurück, es wirkt nicht mehr real.

Beobachterinnen/Beobachtete

Montag, den 30. August 2021

Ich habe aus vielen hundert Diapositiven 70 digitalisieren lassen, und aus dem Ergebnis kann ich bequem einige Beiträge basteln. Es sind oft Fotos aus meiner Frühzeit, als ich noch mit einer uralten Agfa Sillette und später mit meiner Pentax Spotmatic 500 fotografierte. Ich habe drei Fotos von Beobachterinnen ausgewählt (schauende Frauen) und sie um drei […]

92 Jahre, mit Humor

Sonntag, den 29. August 2021

Heute wäre meine Mutti 92 Jahre alt geworden. Doch am 17. April ist sie gestorben. Wenn sie ihr Alter hören, nicken die Leute beifällig: gutes Alter. Will heißen: Ist ja okay. Aber was bedeuten schon diese Zahlen? Ich bin froh, dass sie es hinter sich hat. Nun geht es ihr besser, da bin ich sicher. […]

Die Radierungen von Jacques Callot

Mittwoch, den 4. August 2021

Wir müssen also die Werke von Hans Ulrich Franck relativieren: Da gab es noch einen (von vielen), der von den Gräueln des Krieges entsetzt war und ihnen zur Darstellung verhalf. Damals werden diese Werke wie die Bilder der Tagesschau heute gewesen sein — und sie waren begehrt, da mit einer neuen Technik verfertigt. Der Zeitgenosse […]

Deutschland im dreißigjährigen Krieg

Montag, den 2. August 2021

»Es schont der Krieg / Auch nicht das zarte Kindlein in der Wiege«, sagt Stauffacher im Tell. Mir fiel das Buch Die Geschichte des dreißigjährigen Krieges von Friedrich Schiller in die Hände, ein langes und solides Prosawerk. Schiller ist ein guter Historiker und hat auch ein Herz für die Menschen. Die 30 Jahre waren eine […]

Ade, Dreisamstadion!

Samstag, den 31. Juli 2021

Ende Juli konnte der Fußballfan und sein weibliches Pendant (die Tifosa?) noch einmal das Dreisamstadion im Osten Freiburgs aufsuchen und von ihm Abschied nehmen. Der SC Freiburg spielt künftig in einem größeren Stadion im Nordwesten. An einem heißen Tag bin ich hingeradelt, habe ein paar Aufnahmen gemacht und noch ein letztes kühles Bier getrunken.