Archiv der Kategorie 'Leben heute'

Befürchtungen

Samstag, den 22. August 2020

Zur Zeit fällt mir immer ein Satz von Emmanuel Swedenborg ein, wenn ich an diese hochentwickelte Gesellschaft denke, die sich selber lähmt. Allen fällt fast zwanghaft ein, was alles passieren könnte, und im Kleingedruckten (und mit großen Worten) versucht man, Vorkehrungen zu treffen; die Zahlen seien schon wieder gestiegen, vielleicht komme eine zweite Welle, mit […]

Nachrichten in C-moll

Mittwoch, den 19. August 2020

Vorgestern sah ich mal wieder das italienische Telegiornale, die Hauptnachrichten auf dem ersten Kanal von 20 Uhr bis 20.30. Konnte ich kaum ertragen. In 20 der 30 Minuten ging es um das Virus, dessen Name ich auch nicht mehr ertrage und besser nur mit C benenne. Seit 5 Monaten bringt auch La Repubblica täglich das […]

Das verbotene Wesen

Sonntag, den 2. August 2020

Als die Taliban am 27. September 1996 Kabul überrannten, war dies der Anfang einer Unterdrückung sondergleichen, die die Frauen Afghanistans voll traf. Sie sollten von der Straße verschwinden, wurden entsexualisiert und eingeschüchtert. Fünf Jahre später machten die Amerikaner ihrem Regime ein Ende. Etwas aus jener Zeit erfährt man in dem Buch Das verbotene Gesicht von […]

Kein Besuch für Dora

Mittwoch, den 29. Juli 2020

Lange nicht bei Dora gewesen. Wie es ihr wohl geht? Sie ist 86 Jahre alt, lebt in einem winzigen Winzerort mit Blick auf den Berg Blauen und wird von einer netten Polin betreut. Gestern wollte ich hin, aber an die Tür angeschlagen stand: »Bitte keine Besuche! Bewohner sind gefährdet.« Seit vier Monaten nun sind sie […]

Erdinger Alkoholfrei

Donnerstag, den 23. Juli 2020

Vor zwei Wochen fuhr ich mal hinter einem Rennradler her, der ein Trikot mit der Aufschrift Erdinger Alkoholfrei trug. Niemals, dachte ich mir, niemals würde ich mir ein Hemd mit einem solchen Schriftzug über den edlen Körper streifen, denn aus Erding kam immer ein gutes, fast legendäres Weißbier, und Alkoholfreies ist kein Getränk, jedenfalls kein […]

Afrika geißelt sich

Dienstag, den 7. Juli 2020

Die Zeitung der Hilfsorganisation Tukolere Wamu aus dem Nachbarort Heitersheim hat ihre neue Zeitschrift mit Informationen aus Afrika herausgebracht. »Unsere Partner sind genauso wie wir von der globalen Corona Pandemie betroffen«, schreibt die Vorsitzende. Sind wir wirklich betroffen; war es eine globale Pandemie? Afrika haben die vorbeugenden Maßnahmen schwer geschadet, der Hunger ist in vielen Ländern […]

Leere Mitte

Montag, den 29. Juni 2020

Die Umgehungsstraße um Staufen herum wird gerade gebaut, der Kreisel im Süden ist schon fertig, in der Mitte sieht man breit und platt eine Aufschüttung wie ein Hügelgrab, und dahinter zittert wie eine Fata morgana etwas von Staufen, und der Schlossberg ist richtig klein. Der Kreisel ist viel größer, als er sein müsste, die Straßen […]

Tshegofatso Pule, ermordet

Donnerstag, den 11. Juni 2020

Die Mexikanerinnen haben es satt, von den Männern unterdrückt zu werden, die Inderinnen wissen, dass sie schutzlos sind, doch am schlimmsten ist es für Südafrikanerinnen. Schon im Februar 2013 musste ich melden, dass ein südafrikanischer Sender alle vier Minuten einen Pfeifton einblendete, denn alle vier Minuten wurde in dem Land am Kap eine Frau vergewaltigt. […]

Unser System

Mittwoch, den 3. Juni 2020

Man erinnere sich noch, wie immer gemahnt wurde, man dürfe das Gesundheitssystem nicht überlasten; Maßnahmen seien erforderlich. Nicht sagte man: Wir wollen euer Leben schützen! Vor elf Jahren hieß es: Banken sind systemrelevant, wir müssen sie retten. Also machte man ein paar hundert Milliarden locker und pumpte sie hinein in ein Bullshit-Gewerbe (David Graeber). Das […]

Glück und Gesellschaft

Dienstag, den 26. Mai 2020

Bücher übers Glück und wie man es erringt verkaufen sich immer gut. Man will wissen, ob es da ein Rezept gibt, weil heute angeblich alles machbar ist. Ich glaube, Adorno hat mich draufgebracht, und so bietet manipogo wie üblich Gedanken zum Thema, die woanders nicht zu lesen sind.