Archiv der Kategorie 'Flugverkehr'

Flugverkehr (137): Im Flugzeug (oder draußen)

Donnerstag, den 7. April 2022

Ein paar Pilotenwitze wollen an diesem Tag gehört werden. Die Witze sind wie immer aus dem Werk mit den 3000 Beispielen, und in ihm fielen sie mir auf. Die Witze sind alle etwas makaber oder lapidar.

Flugverkehr (136): Die Flugobjekte der Zetas

Dienstag, den 5. April 2022

40 Lichtjahre ist für die Zetas keine Entfernung. Da sie im Durchschnitt 1500 Jahre alt werden, wäre eine Reise zur Erde für sie so, als würden wir zwei Jahre lang das All durchqueren. Müssen sie aber wirklich? Die Flugobjekte, derer sie sich bedienen, sind eigentlich keine Geräte, sondern Wesen; sie sind also biologisch. An diesen […]

Flugverkehr (135): Die Taube

Samstag, den 12. März 2022

Die Taube ist ja doch ein bedeutender Vogel, und nach Rabe und Eule muss sie zum Zug kommen, noch bevor die Schwalbe dran ist, noch vor dem Sommer. Viel fiel mir zu ihr nicht ein, ich musste irgendwo anfangen und warten, dass sich die Geschichte selbst vervollständigt. Schauen wir uns an, was so über die […]

Flugverkehr (134): Der Rabe

Freitag, den 11. März 2022

Schwarz ist böse, weiß ist gut; rechts ist gut und links ist falsch. So einfach ist das — und so falsch. Wir leben zwischen Polaritäten. Der Rabe, der etwas tölpelhaft und hohl krächzend in den Feldern herumhüpft, ist nicht gern gesehen und nicht gut angesehen. Vielleicht finden wir doch ein gutes Haar (oder eine gute Feder) […]

Flugverkehr (133): Ahmed Çelebi

Donnerstag, den 10. März 2022

Der erste Interkontinentalflug, noch dazu ohne Motor, soll 1640 in Istanbul stattgefunden haben: über den Bosporus, denn seine drei Kilometer Breite trennen Europa und Asien. Das tat nach Angaben eines türkischen Reiseschriftstellers Ahmed Çelebi, ein junger Forscher und Gelehrter. Wer dachte denn schon vor dem Jahr 1800 ans Fliegen? Das schauen wir uns näher an.

Flugverkehr (132): Die Eule, zum zweiten

Donnerstag, den 24. Februar 2022

Schon im Oktober 2014 hatte die Eule einen Flugverkehr bestückt, den 27. Doch das war nur eine Geschichte über eine Eule nach C. G. Jungs Tod, und über sie selbst als Symbol hatte ich gar nichts gesagt und hole es nun nach. Es macht auch Spaß, alle Assoziationen aufzubieten, die einem kommen und zu überlegen, […]

Flugverkehr (131): Und die Tiere, meistens Vögel

Mittwoch, den 19. Januar 2022

Manchmal schicken Verstorbene als Boten auch Tiere vorbei. Am beliebtesten sind Schmetterlinge und Vögel. Der Schmetterling, der sich aus dem Kokon herauskämpft und sich schön und schwerelos in die Lüfte erhebt, ist dabei ein Symbol für den Übergang, wie es wohl weltweit verstanden wird. Doch überzeugender ist es, wenn kurz nach einem Todesfall ein Tier […]

Flugverkehr (130): Die Kraniche „in großem Bogen“

Samstag, den 8. Januar 2022

Geben wir im Neuen Jahr der Dichtkunst wieder Raum. Und die Serie Flugverkehr darf nicht in Vergessenheit geraten! Also schnappe ich mir ein Stück aus dem Stück Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny von Bertolt Brecht (1898-1956), 1930 uraufgeführt. Die Szene mit Paul und Jenny gefällt mir so gut, dass ich sie mal spielen möchte, […]

Flugverkehr (130): Drei Falken

Sonntag, den 21. November 2021

Das soll ein besonders schöner Beitrag werden. Er behandelt die Novelle Drei Falken von Werner Bergengruen (1892-1964), der kühn und mit meisterlichem Stil auf 52 Seiten eine symbolische Geschichte erzählt, die die Freiheit feiert. Der Falke gab auch einer literarischen Theorie von Paul Heyse den Namen, und sie gehört auch hierher.  

Flugverkehr (129): Der Flug der Seele

Montag, den 8. November 2021

Rachel Naomi Remen, die wir als Babyküsserin vorgestellt haben, spricht in ihren Geschichten, die gut tun, so viele Aspekte an, die mich begeistern; darum müssen wir dem Buch Dem Leben trauen und seiner Autorin noch drei Beiträge widmen. Im ersten geht es um Träume, die dem Menschen bildhaft eine Wahrheit aus seinem Inneren verraten.