Archiv der Kategorie 'Reisen'

Der Fährmann

Donnerstag, den 8. November 2018

Bevor man nördlich von Mantua den Lagunensee von Comacchio erreicht, muss man über den Rhein. Der Reno ist zwar nur ein Flüsschen, heißt aber auf Italienisch wie sein großer Bruder. Brücke gibt es nicht; ein Fährmann fährt einen hinüber. Florian macht das. Sein weißer Hund heißt Maja, im Führerhaus hat er hinter sich eine Gitarre […]

Vampire und Voyeure

Sonntag, den 4. November 2018

La Repubblica schrieb über Montmartre und die Preise für Wohnraum dort. Berlin und Barcelona als angesagte Städte werden ja auch besiedelt von vermögenden Leuten, die dort leben wollen, wo’s spannend ist. In Italien entkommt man dem Tourismus auch nicht, ich hab’s erlebt.

Paesaggi d’Italia

Donnerstag, den 25. Oktober 2018

Landschaften Italiens heißt das, aber es sind so schöne Worte, lassen wir sie mal stehen. Ein paar Male war ich on top of the world, schien mir: in Montemassi bei Karl und Bianca und dem Blick auf Olivenreihen der Toskana, und in Camerino bei Chiara und Fabiano, und in der Ferne glänzte die Stadt, die […]

Ängste

Freitag, den 24. August 2018

In meinem nächsten Buch, das im Oktober erscheint, geht es um FoMO: die Angst, etwas zu verpassen. Ängste gibt es eine Menge. Ich litt unter Klaustrophobie, geriet also in Tunnels und Aufzügen in Panik, und ich kenne auch andere Ängste, aber man kann sie ablegen, als hätte man sie nie gehabt, und ich bin auf […]

Nah den Viertausendern

Montag, den 16. Juli 2018

Die hohen Berge machen süchtig. Plötzlich steht man auf 2.900 Metern Meereshöhe, sieht blendendweißen Schnee in der Ferne, da man umringt ist von Viertausendern. Der Himmel ist blau, in der Farbe des Unendlichen, Wolken ziehen vorüber, ein Vogelschrei irgendwo, sonst Stille, und die Stille hinter der Stille, das ist vielleicht Gott, und was wir sehen, […]

Isetta-Festival

Dienstag, den 22. Mai 2018

Die Oldtimer waren wieder in Staufen, doch meine Mutter ist nicht gut zu Fuß, also blieb es bei einem Schrumpfprogramm, aber das Glück wollte es, dass drei BMW Isetta gleich gegenüber des Weinbrunnens standen. Meine Mutter erinnert sich nicht, aber wir fuhren mit so einem 1959 aus München hinaus an den Chiemsee. Da gibt’s Bilder, […]

All Along the Walensee

Sonntag, den 22. April 2018

Bin zwar Wassermann (von Sternzeichen), aber kein Wasserfreund. Ist mir unheimlich, das Wasser. Darum ist es eine feine Sache, einen See von Anfang bis Ende abzulaufen, in gebührender Entfernung und Höhe – wie wir es mit dem verzauberten Walensee gemacht haben vor einer Woche.

Die Stadt des Automobils

Montag, den 26. Februar 2018

Die Stadt des Automobils in Mulhouse (Cité de l’Automobile) habe ich mit meinem Nachbarn Otto besucht. Vor 20 Jahren war ich schon einmal dort; zu sehen ist die berühmte Sammlung der Gebrüder Schlumpf, entstanden um ein paar Dutzend Bugatti-Modelle herum. Es ist die größte Sammlung der Welt.

Apulien am Meer

Mittwoch, den 31. Januar 2018

Ich habe die Bilder meiner Apulien-Reise 2011 herausgesucht und zeige hier ein paar. Der Winter dauert noch ein paar Wochen, da freut man sich über ein paar Lichtblicke und träumt von einem Haus am Meer. Bald aber ist wieder März, und meine Rhein-Bucht 9 wartet auf mich.

Bucht neun

Montag, den 20. November 2017

Seit ich im Frühsommer meine Privatbucht am Rhein – Bucht neun mit Blick auf die Hartheimer Brücke vor dem Fessenheimer Wasserkraftwerk – entdeckte, habe ich eine Aufgabe: den Strand von Unrat zu reinigen. Zirka 20 gelbe Säcke voll mit Plastikmüll habe ich bislang mit dem Rad abtransportiert. Die Schwäne danken.