Archiv der Kategorie 'Reisen'

Rocca San Silvestro

Montag, den 28. Januar 2019

In der Toskana, Nähe Massa Marittima, wurde vor 40 Jahren eine Bergarbeitersiedlung entdeckt und nach und nach ausgegraben. Vom 11. bis zum 14. Jahrhundert schürften da die Dorfbewohner nach Erzen, überwacht von den Schergen der Signori, der Herren. Übrig blieb intaktes Gemäuer.

Die fünf Schwestern des langen Lebens

Samstag, den 5. Januar 2019

Viele Bergsteiger ergreift in der Nähe der höchsten Berge der Erde ein religiöses Gefühl, eine Art Ehrfurcht. Himalaya, der Sitz der Götter. Was könnte schöner sein, denkt man sich, als der See Manasarowar und der heilige Berg Kailash in Tibet oder der Chomolungma, bei uns als Mount Everest bekannt? Drei überirdisch schöne Fotos als Begleitung […]

Reisen 2019

Sonntag, den 30. Dezember 2018

Wofür würden Sie nächstes Jahr am liebsten Geld ausgeben? fragte die Sparkasse und veröffentlichte das Ergebnis: 51 Prozent der Männer und 44 Prozent der Frauen möchten Reisen machen. Dahinter: Auto oder Smartphone kaufen (17 Prozent), Möbel oder Designstücke oder Kleidung kaufen: 15 Prozent. Also los!

Die schwarze Madonna von Loreto

Sonntag, den 23. Dezember 2018

Der Besuch bei der schwarzen Madonna von Loreto schließt meine Trilogie ab. Ich hatte nach Recanati fahren wollen, und da fiel mein Blick auf den Namen Loreto, und mir wurde gesagt: berühmter Wallfahrtsort. Die schwarze Madonna. Die Straße durch die Marken Richtung Meer, die Region durchschneidend, lief eben dahin, ich besuchte das Museum des Dichters […]

Zur göttlichen Liebe

Samstag, den 22. Dezember 2018

»Santuario Madonna del Divino Amore« heißt ein Heiligtum außerhalb Roms – sogar außerhalb des Autobahnrings – an der Via Prenestina. »Mein« Jesus im Buch Tod am Tiber geht auf Seite 220 zu Fuß dorthin, nach unserem Erlebnis in der Kirche Domine quo Vadis. Darum wollte ich dorthin mit dem Rad pilgern.

Das Ostello der Maria assunta

Freitag, den 21. Dezember 2018

Fürs Warten aufs Christkind drei Beiträge aus meiner Fahrradtour in Italien im September und Oktober. Darin geht es um die Madonna. Es gibt Leute, die finden die Madonnenverehrung daneben, und andere sagen, du sollst zum Herrn und zum Heiligen Geist beten, aber nicht zu Maria, aber ich verehre sie, weil ich immer Frauen gern angebetet […]

Impressionen aus Tibet

Mittwoch, den 12. Dezember 2018

Tibet ist ein großes Hochland nördlich des Himalaya-Gebirges mit 10 Millionen Einwohnern. Es wurde 1951 von China eingenommen, das fast alle Klöster zerstören ließ. Der tibetische Buddhismus, für den der Dalai Lama steht, wurde unterdrückt. Irmingard Scherer ist mit einer Gruppe dorthin gereist und hat mir wunderbare Bilder geschickt, wofür ich ihr Dank weiß. Man […]

Der Fährmann

Donnerstag, den 8. November 2018

Bevor man nördlich von Mantua den Lagunensee von Comacchio erreicht, muss man über den Rhein. Der Reno ist zwar nur ein Flüsschen, heißt aber auf Italienisch wie sein großer Bruder. Brücke gibt es nicht; ein Fährmann fährt einen hinüber. Florian macht das. Sein weißer Hund heißt Maja, im Führerhaus hat er hinter sich eine Gitarre […]

Vampire und Voyeure

Sonntag, den 4. November 2018

La Repubblica schrieb über Montmartre und die Preise für Wohnraum dort. Berlin und Barcelona als angesagte Städte werden ja auch besiedelt von vermögenden Leuten, die dort leben wollen, wo’s spannend ist. In Italien entkommt man dem Tourismus auch nicht, ich hab’s erlebt.

Paesaggi d’Italia

Donnerstag, den 25. Oktober 2018

Landschaften Italiens heißt das, aber es sind so schöne Worte, lassen wir sie mal stehen. Ein paar Male war ich on top of the world, schien mir: in Montemassi bei Karl und Bianca und dem Blick auf Olivenreihen der Toskana, und in Camerino bei Chiara und Fabiano, und in der Ferne glänzte die Stadt, die […]