Archiv der Kategorie 'Film'

Schlusseffekte

Samstag, den 1. Juli 2017

Seltsame Dinge passieren, und man meint, sie passieren nicht zufällig, es steckt eine Ordnung dahinter. Etwas explodiert, ein Gerät versagt ― sind wir sicher, dass wir nicht unbewusst mitgewirkt haben? Vier Episoden zur Psychokinese.

Lohn der Angst

Dienstag, den 28. März 2017

Ich hatte ein paar Spielzeugautos herausgelegt, Baufahrzeuge, damit sich der kleine Marlon von oben eines aussuchen konnte. Ein gelber Lastwagen erinnerte mich an etwas … an den Film Lohn der Angst (1953) von Henri-Georges Clouzot. Den hatte ich als Kind gesehen und nie mehr vergessen, weil er so verdammt tragisch war.

Groundhog Day

Donnerstag, den 2. Februar 2017

Der 2. Februar ist Groundhog Day! Das Murmeltier zeigt in den USA an, wie lang der Winter noch dauern wird. Bei den Christen heißt dieser Tag Maria Lichtmess, und es ist der letzte Tag für den Christbaum. Doch mir geht es natürlich um den Film dieses Namens, in Deutschland unter Und täglich grüßt das Murmeltier […]

The Revenant

Donnerstag, den 5. Mai 2016

Schon Anfang März standen uns zwei Filme zur Wahl: The Revenant und The Hateful Eight. Tarantino, klar. Auch, weil Giovanna den ersten Film mit den Worten angekündigt hatte, Leo Di Caprio spiele einen Vater, der seinen Sohn sucht. Das klang langweilig. Hätte sie gesagt González Iñárritu, es hätte gereicht. Aber jetzt haben wir den Film […]

Die Kinder von Lahore

Dienstag, den 29. März 2016

Sonntag war gestern. Tatort-Tag. Davor gab es in der Tagesschau die Bilder aus Lahore und den Blick in die Schule, deren Leiter die Kinder mit Überwachungskameras und einer lächerlichen Pistole gegen die Taliban verteidigen will. Dann: ein Tatort aus Freiburg.

The Hateful Eight

Donnerstag, den 17. März 2016

Der Film Die sieben Samurai von Akira Kurosawa von 1954 gilt als einer der wichtigsten Western-Vorläufer. John Sturgess machte 1960 Die glorreichen Sieben daraus (mit Yul Brynner, Steve McQueen, Charles Bronson …), und Quentin Tarantino lässt nun seine »verhassten Acht« los, The Hateful Eight.

Schweres Kaliber

Montag, den 29. Februar 2016

Ein Déjà-vu-Erlebnis beim gestrigen Tatort aus Köln: Schwerstbewaffnete schwarz gekleidete Männer vom Saisonalen Ergreifkommando entern ein Hochhaus ― wie eine Woche zuvor in Stuttgart. Und wieder rennt ein Kommissar, vom Bruce-Willis-Bazillus erfast, eigenmächtig hinein und dem Täter in die Arme.

Flugverkehr (51): das Vogel-Symbol

Donnerstag, den 11. Februar 2016

Den Flugverkehr gibt es, weil das Fliegen und die Vögel mir viel bedeuten. Der Vogel ist ein Symbol der Freiheit. Auch Engel haben Flügel; wohl sind sie ein Zeichen für Transzendenz, für die Verbindung in eine höhere Dimension. Und mit dem Federkiel wurde früher geschrieben. »Hochfliegende« Gedanken flossen einem in die Feder und aus der […]

Viel geliebt

Mittwoch, den 28. Oktober 2015

Der Film Much loved läuft seit drei Wochen in den italienischen Kinos, und die Zeitung La Repubblica schreibt, der Film widerspreche in jeder Einstellung seinem Titel: Viel geliebt (much loved) werden die vier Prostituierten in Marrakesch, die im Mittelpunkt der Handlung stehen, nicht. Ist es ja schon hart genug, Frau in Arabien zu sein, aber […]

Die leere Leinwand

Sonntag, den 20. September 2015

Der japanische Fotograf Hiroshi Sugimoto ist 26 Jahre seines Lebens immer wieder durch die USA gereist und hat Filme in Kinos fotografiert: Er öffnete die Blende und ließ sie 90 Minuten lang offen, den ganzen Film über. Ergebnis: Eine blütenweiße leere Leinwand ist zu sehen und ein Kino ohne Menschen. Was sagt uns das?