Archiv der Kategorie 'Film'

Maximilian Kolbe

Mittwoch, den 26. Januar 2022

Der andere Pole neben Korczak, der in einem Lager sein Leben opferte, war Maximilian Kolbe. Über ihn hat Krzysztof Zanussi (geboren 1939 in Warschau) 1990 einen Film gedreht, im selben Jahr wie Wajda den über Korczak. Den Zanussi-Film (Leben für Leben — Maximilian Kolbe) schaute ich mir am nächsten Abend an. Er war spanisch synchronisiert. […]

Korczak

Montag, den 24. Januar 2022

In meiner Quarantäne, vor acht Tagen also (auch das zweite Virus hatte mich erwischt; jetzt bin ich vorerst durch!), schaute ich mir auf Youtube wieder einen Film von Andrzej Wajda an: Korczak. Gibt’s leider nur auf Polnisch mit französischen Untertiteln, und dazu fällt Govanna immer die Episode mit dem italienischen Komiker ein, der von seinem […]

12 Jahre Bukow und König

Donnerstag, den 13. Januar 2022

Vor drei Tagen nahm Sascha Bukow seinen Abschied bei der Rostocker Polizei und verließ auch seine Kollegin Katrin König, nachdem die beiden schon vage Heiratspläne geschmiedet hatten. Damit ist das Ermittlerduo von Polizeiruf 110 mit seiner latent explosiven Erotik aufgelöst, das 24 Rostock-Folgen der Krimiserie in 12 Jahren prägte.

Tschugger

Mittwoch, den 12. Januar 2022

Aus dem Kanton Wallis kommt eine Krimiserie, die in der Schweiz kürzlich viel Erfolg hatte, weil sie unkonventionell ist, völlig überdreht und komisch. Fünf Episoden der ersten Staffel »Tschugger« sind gelaufen, und die Fortsetzung wird gerade produziert.

Zurück ins Leben

Dienstag, den 14. Dezember 2021

Genau andersherum kann es auch gehen: Jemand will in seine frühere Identität zurück, sagen wir nach einem längeren Aufenthalt in der Justizanstalt, in der Psychiatrie, in einem Lager (früher). Er oder sie hat ein Stigma und dadurch Mühe, sozial wieder anerkannt zu werden. Eine Geschichte um den Versuch einer Rückkehr ins Leben, beträchtlich erschwert durch […]

Alter Brauch

Donnerstag, den 14. Oktober 2021

Der Hauptmann der Diebe fragt, ob eine Frau vielleicht Pierre Gringoire will. Wenn nicht, wird er aufgehängt. Das ist aus dem Glückner von Notre Dame von Victor Hugo, und die edle Zigeunerin Esmeralda nähert sich und rettet Pierre. Eine ähnliche Geschichte sah ich kürzlich in einem polnischen Monumentalfilm älteren Datums, Die Kreuzritter. Gut gemacht war […]

Tod eines Schauspielers

Sonntag, den 10. Oktober 2021

Der Kriegsfilm Eine Generation von 1954 war der Erstling von Andrzej Wajda, dem bekanntesten polnischen Regisseur, und darin brillierte als Hauptdarsteller Tadeusz Łomnicki. (Auch der 20-jährige Roman Polanski hatte eine Rolle.) Am Ende einer großen Karriere in Film und auf der Bühne sollte Łomnicki 1992 noch den König Lear spielen, und da ereilte ihn der […]

Asche und Diamant

Samstag, den 9. Oktober 2021

Ein Jahr nachdem ich den Film Der Kanal gesehen hatte, gab es wieder einen Abend, an dem ich spontan einen Film von Andrzej Wajda (1926-2017) aussuchte: Asche und Diamant. Vermutlich war es genau ein Jahr später. Komisch. Ich dachte, den Kanal hätte ich gerade gesehen! (So ist das, wenn man zwei Ereignisse aneinanderklebt und alles […]

Die Nashörner

Donnerstag, den 16. September 2021

Aus ähnlicher Zeit (um meine Geburt) wie Asche und Diamant datiert das Theaterstück Die Nashörner von Eugène Ionesco (1909-1994). Es wurde am 31. Oktober 1958 uraufgeführt, und zwar auf Deutsch in Düsseldorf, bevor es am 20. Januar 1960 erstmals auf Französisch gezeigt wurde. Rhinocéros heißt es dort. Das sind nun Tiere, mit denen man wenig […]

Nomadland

Samstag, den 11. September 2021

Vor einem Jahr wurde der Film Nomadland von Chloé Zhao in Venedig und Toronto zum ersten Mal vorgeführt. Seitdem gewann er mehr als 200 internationale Preise, darunter drei Oscars. Francis McDormand spielt Fern, die sich nach der Schließung der Fabrik ihres Arbeitgebers und dem Tod ihres Mannes als Jobberin über Wasser hält und im alten […]