Archiv der Kategorie 'Medizin'

Diese magischen Kugeln

Montag, den 15. April 2019

Zehn Prozent aller Einweisungen ins Krankenhaus geschähen wegen Arzneimittel-Unverträglichkeit, sagte bei einem Referat über die Leiden alter Menschen der Chef eines Krankenhauses. Das sei »ein schwer zu beherrschendes Thema«. Es kursiert zudem die Zahl von 10.000 bis 15.000 Toten in Deutschland durch Nebenwirkungen von Medikamenten. Da spricht niemand (gerne) drüber.

Theophrastus

Mittwoch, den 27. März 2019

Paracelsus gilt als der größte Arzt des Mittelalters (der Chirurg Ferdinand Sauerbruch meinte das etwa), und im September vor einem Jahr hatte ich über ihn geschrieben, nachdem ich eine Biografie gelesen hatte. Nun verleibte ich mir Paracelsus – Der Garten der Lüste von Rosemarie Schuder (1928-2018) ein.

Placebo-Medizin

Dienstag, den 26. Februar 2019

Die Frankfurter Allgemeine Zeitung hatte am 23. Februar als Leitartikel den Beitrag »Ein Placebo ist die beste Medizin«. Dort hieß es, wenn sich diese Erkenntnis durchsetzen würde, »stände nicht nur die Schulmedizin vor einem Scherbenhaufen …« Schön wär’s. Als Autor eines Buches über Placebo muss ich darauf reagieren.

Biblische Vegetarier

Mittwoch, den 6. Februar 2019

Im Buch Daniel des Alten Testaments, im zweiten Jahrhundert vor Christus verfasst, findet sich eine Darstellung der ersten kontrollierten medizinischen Studie, die uns bekannt ist. Sie ist auch ein Beispiel für den Nutzen einer vegetarischen Lebensweise. Ich fand den Hinweis in Dylan Evans‘ Buch über Placebo, und ich glaube nicht, dass die Geschichte bekannt ist.

Salz

Sonntag, den 3. Februar 2019

»Salz ist ein gut Ding, sagt Christus, der Mund der ewigen Wahrheit. Es ist das edelste und herrlichste Wesen, die höchste und größte Wohlthat Gottes in dem ganzen Reich der Natur«, schrieb 1770 Elias Artista Hermetica. Sal oder Salz ist zusammen mit Schwefel (Sulfur) und Merkur die Tria Principia der Alchemisten. Salz steht für die […]

Verhütung

Dienstag, den 22. Januar 2019

Dass Schwester Maria Laura als Aids-Koordinatorin 1991 zwei Ärztinnen begleitete, die eine Schachtel mit Kondomen im Rotlichtviertel von Morogoro abstellte, wurde ihr zum Verhängnis. Verhütung ist von der katholischen Kirche untersagt; sie musste den Orden verlassen. Über ihr Leben hat Majella Lenzen (so ihr bürgerlicher Name) 2009 das Buch Das möge Gott verhüten geschrieben.

Wunderbar

Montag, den 17. September 2018

In Landsberg am Lech gab es einmal die »Wunderbar« am Platz hinter der Stadtpfarrkirche; weiß nicht, ob’s die Bar noch gibt. Irgendwie war das Wunder bei mir Anfang September Thema. Das gibt es, dass ein Begriff sich breitmacht, und dann geschehen allerlei Wunder …

Doktor, Tod und Teufel

Donnerstag, den 14. Dezember 2017

Florian Langegger, Psychiater, geboren 1944 in Wien, legte 1983 das Buch Doktor, Tod und Teufel vor. Der Autor klassifiziert chronisch psychisch Kranke als lebende Tote und zeigt mit Verweisen auf Dante, Homer, das Tibetanische und das Ägyptische Totenbuch, dass die Parallele nicht von der Hand zu weisen ist.

Das Team als Kurator

Mittwoch, den 13. Dezember 2017

Die Sammlung Prinzhorn in Heidelberg zeigt eine neue Ausstellung, Das Team als Kurator, die heute Abend um 19 Uhr mit einer Vernissage am Sitz des Museums in der Heidelberger Universitätsklinik eröffnet wird. Habe schon zehn Mal über die Werke von Psychiatriepatienten geschrieben, die dort gesammelt werden. Das passt gut, da ich morgen (zufälligerweise und schon […]

Gevatter Tod

Donnerstag, den 16. November 2017

In meinen Märchen der Gebrüder Grimm von 1937 (Relikt der Großeltern) fand ich das gesuchte Stück: Gevatter Tod. Das ist passend für den Totenmonat November, sagt aber auch etwas über das Arzttum aus und über Verträge.