Archiv der Kategorie 'Neue Wege'

Wo ist der Autoschlüssel?

Mittwoch, den 25. Januar 2017

Ich war ja Mitte Januar in Landsberg am Lech zum Geburtstagsfest meines Cousins und reiste mit dem Volvo an (neuer TÜV, neue Batterie). Eines Abends suchte ich verzweifelt meinen Autoschlüssel, der dann in einer Einkaufstüte lag. Dann war er ein zweites Mal weg: Er war mir beim Einpacken entfallen. Ich bin leider ziemlich kopflos und […]

Solaris

Dienstag, den 17. Januar 2017

Ein Druckfehler oder ein Verschreiber kann witzig sein und kreativ wirken. Der Zufall und der Unfall haben schon oft zu Entdeckungen (oder Enttarnungen – durch den »Kommissar Zufall«) geführt. Überhaupt wird die Evolution erst durch die Kontingenz (durch das Irgendwie, das Zu-fällige) auf eine neue Ebene gehoben.

2017

Sonntag, den 1. Januar 2017

Ein neues Jahr, das wir wieder erleben dürfen. Freuen wir uns! Es gab fürchterliche Anschläge überall, auch in Bagdad und Ougadougou, den Krieg in Syrien mit der Verwüstung von Aleppo, Brexit, Trump und eine neue italienische Regierung. Freuen wir uns trotzdem, fangen wir neu an!

Assistierte Automaten

Samstag, den 24. September 2016

Ich komme mit meinem Buch nicht richtig weiter. Darum läuft manipogo schon eine Weile im Dreitages-Rhythmus. Heute etwas, das mir auffiel in Ludwigshafen und in Opfikon: Man bereitet uns auf eine Welt ohne Menschen vor. Mit Geräten sollen wir kommunizieren, aber noch traut man denen nicht, also steht ein Mensch dabei.

Vormarsch der Technik

Mittwoch, den 21. September 2016

Vormarsch der Technik. Darf man noch Vorsprung durch Technik schreiben? Der Audi-Slogan wurde 1971 erdacht und 2001 weltweit geschützt. Ich erinnere mich noch an das Konzert von U 2 im Januar 1993 mit ihrem Album Achtung Baby und dem Song Zooropa. Ein Beitrag über die Technik.

Raum für Überraschungen

Montag, den 12. September 2016

Ende Mai hatte ich über die Zeitschrift Lettre International geschrieben, und nun fiel mir eine fiche in die Hände (ein Karteiblatt mit Anmerkungen), die auf einen Aufsatz darin Bezug nahm. Es ging um die Kreativität und Offenheit bei Experimenten in der Forschung, ein Stück Anarchie in wohlgesetzten Worten.

Autonomie durch Kontrolle

Sonntag, den 24. Juli 2016

Das Titel-Schlagwort hat Helmut kürzlich bei einer Radtour in Bayern ins Gespräch gebracht. Darüber kann man nachdenken. Ich kenne ja viele »Kontrollfreaks«, und diese Gesellschaft entwickelt sich allmählich dorthin. Hat man auch an der Fußball-Europameisterschaft gesehen, der nur Island und Wales Farbe verliehen.

Steppenwolf

Montag, den 18. Juli 2016

Unterwegs auf einer Reise, die ich dann abbrach, hörte ich von dem Geschehen in Nizza. Das lässt mich nicht los seither. Das 19 Tonnen schwere Fahrzeug als Waffe, wie grauenhaft. Schon vor drei Jahren hatte ich von Fahrern geschrieben, die in Fußgängergruppen rasen: Außer Kontrolle.

San Bruzio, tausend Jahre später

Samstag, den 21. November 2015

Das letzte Bild der Toskana-Fotostrecke vor einer Woche zeigte die verfallene Abtei San Bruzio, die 2 Kilometer von Magliano in Toscana in der Ebene steht. 11. Jahrhundert. Und dann macht sich das 21. Jahrhundert in seiner ganzen Dummheit breit, zu lesen auf einem dreisprachigen Schild am Zaun. Entspannen Sie sich und genießen Sie!

Neugeburt

Donnerstag, den 19. November 2015

Die Autobahn in Richtung Florenz führte auf Stelzen in einer Linkskurve übers Land. Es war stockdunkel; ich sah die Aufschrift Viareggio und verließ mit dem Auto die Hochbahn, fuhr, desorientiert, unter ihr durch, passierte in Schlangenlinien eine Baustelle und hielt schließlich an einer Tankstelle an. Vor ihr saßen drei Männer.