Archiv der Kategorie 'Fahrrad'

Retrostauration

Donnerstag, den 8. April 2021

Da steht nun dieses unverständliche Wort und fordert eine Erklärung. Sie kommt gleich. Giovanni Guareschi (1908-1968) schrieb in seiner Reihe um Don Camillo und Peppone eine kleine Geschichte mit dem Titel Fahrraddiebe, angelehnt an den Film von Vittorio de Sica (1948). Es geht um ein gestohlenes Fahrrad und die überraschenden Folgen — und um die Kunst, […]

… nun fahren Sie auch noch Veloziped!

Mittwoch, den 7. April 2021

Noch 1870 muss es unerhört und revolutionär gewesen sein, ein Veloziped zu fahren, vor allem in der russischen Provinz. Anton Tschechow erzählt davon in der Geschichte Der Mensch im Futteral, und da er sich oft an seine Schulzeit erinnerte, wird wohl das hölzernes Zweirad à la Drais gemeint gewesen sein, das man mit den Füßen […]

Der Radfahrer (Valentin)

Sonntag, den 14. Februar 2021

Wenn ich es richtig sehe, habe ich Karl Valentins Dialog Der Radfahrer noch nie verwendet. Aus seinem Monolog All Heil habe ich mal zitiert. Heute, am Valentinstag, passt es. Der Radfahrer wurde 1938 abgedruckt und im November 1940 mit Liesl Karlstadt als Schutzmann für eine Schallplatte aufgenommen. Also ein zusätzlicher Fahrradbeitrag im Feburar, er ist […]

Guerra und Binda

Freitag, den 12. Februar 2021

Gestern betitelten sich Sergio und Cena mit »Guerra« und »Binda«, den Pedalhelden der 1930-er Jahre. Allerdings schrieb Don Gastone ein Buch über den spanischen Bürgerkrieg, der 1936 begann, und im selben Jahr beendete Binda schon seine Karriere. In Romanen darf es solche Unklarheiten geben, die Handlung spielt anscheinend in der ersten Hälfte der 1930-er Jahre; […]

Schöner Priester

Donnerstag, den 11. Februar 2021

Dies ist — ungeachtet des Titels — ein Fahrradbeitrag. Das Buch Schöner Priester von Goffredo Parise wurde 1954 zum ersten italienischen Bestseller nach dem Krieg. Der Erzähler ist der 12-jährige Sergio, ein armer Junge, der natürlich von einem Fahrrad träumt. Sein Großvater vermietet in Vicenza Räder, und er lebt in einem großen Mietshaus, dessen Parteien […]

Gratuliere, Armando!

Samstag, den 6. Februar 2021

Heute wird Armando Basile 74 Jahre alt, wenn ich richtig gerechnet habe, und wir gratulieren! Das schönste Geburtstagsgeschenk ist das Buch über sein Leben und seine Taten, das vor zwei Wochen beim Tribus-Verlag herausgekommen ist und Der Eine Million Kilometer Mann heißt. Müsste man eigentlich mit Bindestrichen schreiben, und zuletzt hatte ich noch als Titel […]

Kanonen unterwegs

Sonntag, den 10. Januar 2021

Meine Kolumne in der Kritischen Ausgabe plus aus Bonn, die von 2006 bis 2012 lief, will noch etwas ausgewertet werden. Die Artikel sind immer noch verfügbar, es sind 205. Ein Kollege sagte damals: »Bei der Seite kamen sie mit deiner Produktivität nicht zurecht.« Darum gründete ich manipogo. Um drauflosschreiben zu können. Ich will ein paar […]

Tiger braucht ein Fahrrad

Samstag, den 9. Januar 2021

Der kleine Tiger braucht ein Fahrrad nennt sich das Kinderbuch von Janosch genau, das 1992 im Diogenes-Verlag herauskam. Es ist natürlich ganz Janosch, jedoch ungewöhnlich didaktisch gehalten, was aber sinnvoll ist, da Kinder lernen sollen, einen Helm zu tragen und die Verkehrsregeln einzuhalten. Kinder und das Rad — ein gutes Thema.  

Von Istanbul nach Moskau per Rad

Freitag, den 8. Januar 2021

Von Istanbul nach Moskau sind Rod und Annemarie Driver im Sommer 2014 mit dem Rad gefahren. Tüchtig! Allerdings sind die beiden Australier keine Puristen und Extremsportler wie Armando Basile, also haben sie über gewisse Strecken ihre Räder in Busse oder Züge gepackt. 3000 gefahrene Kilometer sind aber doch zusammengekommen, und von ihrer Reise erzählen sie […]

Bella squadra

Dienstag, den 8. Dezember 2020

Im November, als das Wetter am Nachmittag frühlingshaft war, überholte mich auf einem Radweg eine »Frauschaft« von drei Mädchen auf Rennrädern, alle mit schwarzen Hosen und weißen Trikots, und zwei von ihnen trugen blonde Zöpfe. Fasziniert sah ich ihnen hinterher, vom Sattel meines Tourenrads aus; eine Weile gelang es mir jedoch, der bella Squadra (italienisch: […]