Archiv der Kategorie 'Jenseits/Psi'

Mord auf offener Straße

Donnerstag, den 13. Juli 2017

Die Anklage lautete auf Mord. Ein 50 Jahre alter Fahrer eines Lieferwagens überholte vergangenen Sonntag alkoholisiert andere Autos und rammte gezielt das Motorrad von Matteo Penna. Seine Verlobte und Beifahrerin Elisa Ferrero, 27 Jahre alt, starb; er liegt in der Klinik, ihm wurde ein Bein amputiert. Ein Horror. Vergessen wir dabei aber nicht Nizza, Promenade […]

Elfriede hilft

Montag, den 3. Juli 2017

Dass Dante aus dem Jenseits seinem Sohn half, die letzten Seiten seiner Göttlichen Komödie zu finden, habe ich mal beschrieben. Es gibt auch Geister, die ihren Hinterbliebenen finanziell helfen. Endlich mal was Konkretes.

Manchester

Freitag, den 2. Juni 2017

An jenem Montagabend, an dem die im vorigen Beitrag erwähnten Sportler für tot erklärt wurden, zerfetzte ein Selbstmord-Attentäter in Manchester sich selbst und riss 22 Menschen mit in den Tod. Ich lebte fröhlich in der Welt der alten Räder und wusste es nicht; keiner sagte mir auch nur eine Silbe davon.

Eine Frau betrachten

Freitag, den 24. März 2017

Der Buchtitel Kabbalah & Eros zog mich magisch an. Moshe Idel schreibt gelehrt über die Erotik im mystischen Judentum; und sogar darüber lesen und schreiben ist erotisch, denn Erotik entsteht im Intellekt. Das Kapitel Eine Frau betrachten kreist um eine Parabel aus einem alten Buch.

Wer bin ich? Bin ich alle?

Mittwoch, den 8. März 2017

Bin ich auch mein Nachbar? Bin ich … viele? Bei dem Physiker Michio Kaku fand ich die Nacherzählung einer Erzählung des US-Science-Fiction-Autors Robert Heinlein (1907-1988), die mit dem Thema spielt. Hat mich schon immer fasziniert.

Identität

Montag, den 6. März 2017

Jean Charon sei mit seinem Werk sogar von esoterischen Kreisen rezipiert worden, heißt es. Er erfuhr ein Echo. Den »esoterischen« Gedanken von der Welt als großer Familie umzusetzen, könnte jedoch, wie der Physiker Michio Kaku meint (und nicht nur er), unabdingbar sein, wenn unsere Spezies auf dieser Erde weiterleben will.

Flugverkehr (65): Nacht in der großen Pyramide

Samstag, den 18. Februar 2017

Paul Brunton (1898-1981) war ein englischer Theosoph, der ziemlich erfolgreich Weisheiten aus Indien und Ägypten mit westlichem Gedankengut verknüpfte. Die 25 Seiten lange Episode Eine Nacht in der großen Pyramide findet sich in seinem Buch Geheimnisvolles Ägypten. Fantastisch.

Die glückliche Karte

Freitag, den 10. Februar 2017

Ich habe meine Arbeit mit den Tarot-Karten intensiviert und diese schon für ein paar Bekannte gelegt. Sollte ich öfter machen, bis ich dann vielleicht mal zum Profi werde und damit Geld verdiene! Das geht auch per E-Mail, meint Marcus Katz, der mit Tarosophy ein sehr gutes Trainingsbuch geschrieben hat. Versuchen könnte man es …

Neues Betriebssystem für den Körper

Montag, den 6. Februar 2017

Noch eine Geschichte von Artur Manfred Spokojny, ebenfalls aus dem Buch von Yehuda Berg. Von Heilungsgeschichten kann man nicht genug kriegen, und auch inmitten der hochtechnisierten Herzmedizin wirken anscheinend höhere Kräfte, die wir nicht wahrhaben wollen und unterschätzen.

Das vollständig Gute

Mittwoch, den 11. Januar 2017

Nach langer Zeit  kommt hier wieder ein Auszug aus Krishnamurtis Buch Commentaries on Living, da wir von der Natur bezaubert waren: vom Rauhreif auf den Zweigen und der Sonne darauf. Ich denke es und spreche es aus, aber, so lehrt der Meister, Aufmerksamkeit ist das noch nicht.