TestpilotInnen (61): David Ditchfield

web108 am 5. März 2024 um 00:21

Anthony Chene gab vor einem Jahr David Ditchfield das Wort, einem Engländer, dessen Leben sich nach einer Nahtod-Erfahrung komplett veränderte — wie bei den meisten. Er, der ungelernte Arbeiter, spürte plötzlich den Drang zu malen und schrieb auch ein Stück für Orchester, das aufgeführt wurde. Er meint, die andere Seite habe ihm dabei geholfen.  Ich will mehr »

Das siebente Siegel

web108 am 4. März 2024 um 02:23

Ich stellte beschämt fest, dass ich nichts von dem schwedischen Regisseur Ingmar Bergman (1918-2007) kannte, also schaute ich mir seinen Film Das siebente Siegel von 1957 an, aus meinem Geburtsjahr. Das gibt schöne Querverweise auf das Schachspiel und den Tod, behandelt kürzlich auf manipogo anhand anderer Filme. Ich will mehr »

Der Pakt

web108 am 3. März 2024 um 02:01

Nun schließen wir noch ein drittes Stücklein an. Kristin war als 17-Jährige vor ihrer Verlobung im Kloster, heiratete danach, brachte acht Söhne zur Welt (einer starb) und kehrte als fast 50-Jährige ins Kloster zurück. (Das steht schon im Klappentext.) Dort erkrankt sie bald an der Pest und muss sterben, die Gute.  Ich will mehr »

Visionen auf dem Weg

web108 am 2. März 2024 um 01:20

Ein paar Stellen aus dem großartigen Roman Kristin Lavranstochter sollen noch sein: wo es um das Übersinnliche geht. Wir nehmen ja so wenig wahr; das Unsichtbare um uns herum bleibt uns verschlossen. Romanautoren haben es gestaltet, und Sigrid Undset machte das überzeugend. Ich will mehr »

Auftritte von Frauen (2): Kristin

web108 am 1. März 2024 um 01:57

Eine wunderbar poetische (lange) Stelle fand ich in dem Roman Kristin Lavranstochter, den Sigrid Undset 1922 veröffenlicht hat. 1928 bekam die Norwegerin dafür den Literatur-Nobelpreis. Unten tritt die wichtigste Frau des Buches auf, und wir sehen sie durch die Augen des Mannes, der sie liebt: Simon. Ich will mehr »

Letzter Wille

web108 am 29. Februar 2024 um 01:29

Als ich über Sisis Leben las, fiel mir etwas unangenehm auf: Ihrem Wunsch, »am Meer, am liebsten in Korfu« bestattet zu werden, wurde nicht entsprochen. Am 17. September 1898 wurde ihr Leichnam in der Wiener Kapuzinergruft bestattet. Das gehörte sich so für eine Kaiserin. Aber — galt ihr Wunsch, zu Lebzeiten geäußert, nichts? Ich will mehr »

TestpilotInnen (60): Judy Hilyard

web108 am 28. Februar 2024 um 01:58

Alex Ferrari hatte Anfang November vergangenen Jahres in seinem Podcast Next Level Soul (739.000 Abonnenten!) Judy Hilyard zu Gast (gibt’s mit deutschen Untertiteln), was ich übersehen hatte (vermutlich abgelenkt durch meine damals bevorstehende Uganda-Reise). Jetzt war ich drin, und Judys Bericht ist einer der tollsten, die ich je gesehen habe. Sie begleitete Sterbende hinüber auf die andere Seite und kam wieder zurück, und das viele Male!  Ich will mehr »

Rückkehr ins Leben (15): Von unter den Toten

web108 am 27. Februar 2024 um 01:23

Der Roman von Boileua/Narcejac, der uns heute interessiert, wurde 1954 geschrieben und heißt D’entre les morts. Das kann man nicht richtig übersetzen; im Deutschen hieß das Buch Von den Toten auferstanden. Ein wenig oberflächlich. Alfred Hitchcock hat nach diesem Buch den Film Vertigo — aus dem Reich der Toten gedreht, der nach Meinung von Kritikern zu den besten Filmen des 20. Jahrhunderts zählt.    Ich will mehr »

Landschaftsmaler

web108 am 26. Februar 2024 um 00:03

Im Literaturmuseum zu Wien stand an einer Wand ein Satz, der in mir Kindheitserinnerungen wachrief. Sinngemäß hieß es da, Cooper mit seinen Schilderungen unberührter Landschaften habe auf Adalbert Stifter eingewirkt, dessen Naturschilderungen süchtig machten … so ungefähr. Ich glaube, den Lederstrumpf von James Fenimore Cooper habe ich bekommen, als ich 12 oder 13 war, und erst dann die vielen Karl-May-Bände. Ich will mehr »

Robin Williams (3)

web108 am 25. Februar 2024 um 00:32

Der Tod von Robin Williams am 11. August 2014 wurde überall berichtet. Leider ließ man dabei Vorsichtsmaßnahmen außer acht, die die Weltgesundheitsorganisation (WHO) in solchen Fällen den Medien ans Herz legen. Es wird vermutet, dass es viele Nachahmer gab. Ich will mehr »