Bauen Wohnen

web108 am 27. September 2016 um 01:20

Für Architektur hatte ich mich lange Zeit interessiert. Warum eigentlich? Da ist ein Gedanke, der Form annimmt; und die ideale Form wäre der weiße Kubus mit großen Fenstern vor dem Meer, in dem der Bewohner viel Platz hat. Ungestört wandert er in den Räumen umher, ist behaust und dennoch frei. Das ist wohl der Gedanke. Ich will mehr »

Assistierte Automaten

web108 am 24. September 2016 um 00:44

Ich komme mit meinem Buch nicht richtig weiter. Darum läuft manipogo schon eine Weile im Dreitages-Rhythmus. Heute etwas, das mir auffiel in Ludwigshafen und in Opfikon: Man bereitet uns auf eine Welt ohne Menschen vor. Mit Geräten sollen wir kommunizieren, aber noch traut man denen nicht, also steht ein Mensch dabei. Ich will mehr »

Vormarsch der Technik

web108 am 21. September 2016 um 01:06

Vormarsch der Technik. Darf man noch Vorsprung durch Technik schreiben? Der Audi-Slogan wurde 1971 erdacht und 2001 weltweit geschützt. Ich erinnere mich noch an das Konzert von U 2 im Januar 1993 mit ihrem Album Achtung Baby und dem Song Zooropa. Ein Beitrag über die Technik. Ich will mehr »

Harry Heine (1)

web108 am 18. September 2016 um 00:45

In ihrem Buch mit jüdischen Witzen musste Salcia Landmann in ihrer Einführung natürlich Heinrich Heine erwähnen. Er lebte von 1797 bis 1856, schrieb düstere Balladen, satirische Liebesverse und echt romantische Gedichte. »Harry« Heine war der größte deutsche Lyriker im 19. Jahrhundert, sage ich. Ich will mehr »

Jüdische Witze

web108 am 15. September 2016 um 00:56

Der jüdische Witz zeigt immer wieder auf, »dass gerade in einer am eindringlichsten mit dem Handwerkszeug der Logik begriffenen Welt die Gleichungen, die ohne Rest aufgehen, nicht stimmen können«.  So schreibt Salcia Landmann, die 1963, in St. Gallen wohnend, eine Sammlung bei dtv herausbrachte, und das lässt an den letzten manipogo-Beitrag denken — und an Adorno, der sagte, Kunstwerke, die ohne Rest aufgingen, seien keine. Denn gute Witze sind kleine literarische Kunstwerke.   Ich will mehr »

Raum für Überraschungen

web108 am 12. September 2016 um 00:11

Ende Mai hatte ich über die Zeitschrift Lettre International geschrieben, und nun fiel mir eine fiche in die Hände (ein Karteiblatt mit Anmerkungen), die auf einen Aufsatz darin Bezug nahm. Es ging um die Kreativität und Offenheit bei Experimenten in der Forschung, ein Stück Anarchie in wohlgesetzten Worten. Ich will mehr »

In der Synagoge

web108 am 9. September 2016 um 01:11

Samstag vor einer Woche trat in der ehemaligen Synagoge Sulzburg Negar Bourban aus Teheran auf, singend und dazu die Oud spielend. Und am Tag darauf, dem Tag der jüdischen Kultur, besuchte ich die Synagoge von Thann westlich von Mulhouse, diesem Ausgangspunkt für Fahrten auf den Grand Ballon und den Ballon d’Alsace. Ich will mehr »

Bekehrung zur kleinen Königin

web108 am 6. September 2016 um 01:30

Die Franzosen bekennen sich zum Rad, war am 17. August die dritte Seite der Zeitung L’Alsace überschrieben. Wie? Frankreich ist doch das Land der Tour de France! Doch das heißt Rennrad und bringt uns nicht viel. In den romanischen Ländern tut man sich schwer, das Rad als Alltagsgefährt zu akzeptieren. Ich will mehr »

13,33

web108 am 3. September 2016 um 01:33

Am 13. August hatte ich beim Einkauf im Edeka Staufen schon wieder eine gute Zahl: 13,33. Ist keine echte Schnapszahl, aber nah dran. Man plant das nicht, es kommt so. In den Wochen davor hatte ich gleich zwei Mal 7,77 und in der Post Opfikon die Wartenummer 111, siehe dazu Die Elfen. Vergangenes Jahr hatte ich über die 22 geschrieben. Ich will mehr »

Spoon River

web108 am 31. August 2016 um 00:07

Das Erdbeben in Amatrice. Die Terroranschläge in vielen Städten. Es hat in den vergangenen zwei Jahren viele Opfer gegeben, und wie ihnen gedenken? Manche Zeitung ist dazu übergegangen, sie in Bildergalerien vorzustellen mit Namen und Lebenslauf. Guter Gedanke. Ich will mehr »