Buchwissen

web108 am 22. Juli 2019 um 00:38

Sonntagvormittag schauen wir im Altenpflegeheim immer den Gottesdienst um 9.30 Uhr an.  Schön sind die orthodoxen, da gefallen mir die Gesänge. Mitte Juni gab es einen evangelischen Gottesdienst.  Gott, was sind diese Pfarrerinnen und Pastoren begeistert! Als wäre man in eine Sekte geraten. Als stünden sie unter Drogen. Und dann reden sie so viel. Ich will mehr »

Das Leben, ein Traum

web108 am 20. Juli 2019 um 00:31

Das Leben ist ein Traum – La vida es sueño – nannte Pedro Calderón de la Barca (1600-1681) ein Theaterstück. Könnte das sein? Träumt der Schmettering, von dem ich träume, vielleicht mich, wie Lao-Tse spekulierte? Vielleicht erkennen wir einmal das Irreale des Lebens, und manipogo führt Elemente daraus an. Ich will mehr »

Abgerufen

web108 am 18. Juli 2019 um 00:51

Johnny also in der anderen Welt, in einer neuen Dimension. Der Siziliander Andrea Camilleri auch, seit gestern. 94 ist er geworden, und mit 69 debütierte er mit einem Roman über den Kommissar Salvo Montalbano. 27 Bücher mit ihm schaffte er, zuzüglich 60 andere Romane. Da kommt ja meine kleine Meditation über den Tod gerade recht, die ich schon am 10. Juni angefangen hatte, noch bevor Camilleris Herz aussetzte. Ich will mehr »

Johnny Winter

web108 am 16. Juli 2019 um 00:59

Vor fünf Jahren starb Johnny Winter in einem Hotelzimmer in der Nähe des Flughafens Kloten. Im Bezirk Bülach, heißt es in den Nachrufen. Man weiß nicht, was er in Zürich wollte. Zwei Tage zuvor hatte er noch ein Konzert in Cahors in Frankreich abgeliefert. Irgendwo endet die irdische Reise für jeden. Ich will mehr »

Tür, Treppe, Tunnel

web108 am 14. Juli 2019 um 00:31

Die Verstorbenen dürfen nicht in die Traumwelt, erfuhr Kurt Leland. Wenn wir von ihnen träumen, sind wir vielleicht unversehens in die Anderswelt gelangt, die wirklich anders ist: ein anderes energetisches Schwingungsmuster. Das Anderssein begegnet uns hinter der Grenze: hinter einer Tür, Treppe oder einem Tunnel. Ich will mehr »

Auf zur Bühne der schönen Mädchen

web108 am 13. Juli 2019 um 00:43

Heute Abend gehen überall in Frankreich Feuerwerke hoch, denn die Nacht geht in den Nationalfeiertag über, den 14. Juli (quatorze juillet), der an die Erstürmung der Bastille 1789 erinnert. Vive la France! Ihr Monument ist die Tour de France, und da die 6. Etappe in Mulhouse begann, bin ich hingeradelt, standesgemäß mit Wilier-Renner und weiß-blauem Zurich-Trikot. Ich will mehr »

Die Anderswelt

web108 am 11. Juli 2019 um 00:47

Der englische Verlag White Crow Books hat in seiner Kategorie Leben nach dem Tod eine erweiterte Version von Otherwhere herausgebracht. Kurt Leland erzählt in seinem Buch, was den Astralreisenden in den nachtodlichen Bezirken erwarten könnte. Mir lag die erste Ausgabe von 2001 vor, die man nicht mehr weglegen mag. Plötzlich steht die Frage im Raum: Hast du deine Lebensaufgabe begriffen und umgesetzt? Und wie kommst du durch die Tür, die aus der Traumwelt in die Anderswelt (Otherworld) führt? Ich will mehr »

Vom Verschwinden der DDR (4): Ausgesteuert

web108 am 9. Juli 2019 um 00:24

Die Tour de France ist im Gang. Vor über 50 Jahren, 1967, fuhr Dieter Wiedemann sie mit, kämpfte sich hinter Tom Simpson den Mont Ventoux hoch und schlug sich achtbar: 52. von 88, die das Ziel erreichten. Um Wiedemann geht es in dem Buch Das Rennen gegen die Stasi von Herbie Sykes aus dem Jahr 2015.   Ich will mehr »

Wie im Märchen

web108 am 7. Juli 2019 um 00:38

Werde charismatisch … und hol dir den Erfolg! Werde unwiderstehlich … und finde deinen Traummann! Nur zwei der lächerlichsten Titel aus der gängigen Ratgeber- und Lebenshilfe-Literatur. Zu glauben, alles ließe sich lernen, gehört zur Mythologie dieser US-amerikanisch angetriebenen Gesellschaft. Wer zynisch genug ist, den Buchtipps zu folgen, mag es schaffen; aber dann kommt der Katzenjammer. Ich will mehr »

Heile Welt

web108 am 4. Juli 2019 um 00:45

»Lieder, Land und Leute stehen im Mittelpunkt von ›Musik in den Bergen‹«, schreibt der Bayerische Rundfunk, und mit meiner Mutter habe ich es mir eines Samstagnachmittags die Folge vom 22. Juni angetan. Das Schlimmste war zu befürchten und trat auch ein, dennoch saß ich es heroisch aus, denn durchstehen musste ich es zum Glück nicht, ich saß ja, aber ausstehen konnte ich es auch nicht. Und ich dachte an Pasolini, der in vielem recht hatte. Ich will mehr »