In vino veritas

web108 am 9. Dezember 2018 um 01:25

Vielleicht finden wir die Wahrheit künftig nur noch im Wein, wie das lateinische Sprichwort besagt, mit dem diese Zeilen überschrieben sind. Eine Meldung gab mir zu denken, es geht darin um Hate speech und Correctness, darum werde ich mich bemühen, über allem zu stehen wie der Buddhist und Klartext zu sprechen. Ich will mehr »

Romano stellt in Rom sein Buch vor

web108 am 7. Dezember 2018 um 00:49

Auf der Buchmesse Più libri più liberi (Mehr Bücher, mehr Freiheit) in Rom stellt heute mein Freund Romano Puglisi sein jüngstes Buch mit Radtouren durch die Region Latium vor. Um 16 Uhr steht er am Stand des Verlags Dei Merangoli, und mit ihm Tullio Berlenghi, der ebenfalls sein neues Werk präsentiert, Alle colonne d’Ercole, Diario di un viaggio con l’orizzonte come confine (Zu den Säulen des Herkules, Tagebuch einer Reise mit dem Horizont als Grenze).  Ich will mehr »

Der Kontext

web108 am 6. Dezember 2018 um 01:11

Geschichte interessiert nicht mehr, gelesen wird nicht mehr viel in Büchern, man fährt mit Hilfe des Navis, bestellt seine Produkte via Internet und schreibt seinen Freunden mit dem Smartphone. Dies alles ist Ausdruck für den Verlust des Zusammenhangs; der Kontext hat sich verflüchtigt. Was bedeutet das? Ich will mehr »

Die Passion der Teresa

web108 am 3. Dezember 2018 um 01:22

Weder die heilige Teresa von Avila (1515-1582) ist gemeint noch Thérèse von Lisieux (1873-1897), die »kleine Teresa«. 1622 wurde die spanische Mystikerin heiliggesprochen, 1922 Thérèse, und eine dritte Teresa war damals fünf Jahre alt und wuchs in Anzio auf. Sie erzählt ihr wild bewegtes und leidvolles Leben im Nachkriegsitalien in dem Buch Erinnerungen einer Diebin, und darum geht es heute. Ich will mehr »

Geister in Lukanien

web108 am 30. November 2018 um 01:40

Im November wollen wir doch noch ein paar Geistergeschichten hören! Ich fand einige Sichtungen in einem Buch von Ernesto de Martino über die Totenklage in Lukanien. Der Autor macht deutlich, dass er die Geister für Halluzinationen hält, verursacht durch Müdigkeit. Wir sind anderer Meinung, ohne Beweise liefern zu können. Ich will mehr »

Pegasus

web108 am 27. November 2018 um 00:38

Habe ich noch nie über Pegasus geschrieben, das Flügelpferd der Antike? Da wird es aber Zeit. Fahrräder heißen gerne Pegasus (E-Bikes auch), die Pegasus Airline fliegt von Frankfurt in die Türkei, und das Tier ist das Sinnbild der Dichtkunst. Gleich erfahren wir, weshalb. Ich will mehr »

Windpferd entfesseln

web108 am 24. November 2018 um 00:49

Ich hatte einmal den Beitrag Unsere fylgia geschrieben, der die Verbindung zwischen dem Rad und dem Pferd hervorhob. Durch die Runenkunde war ich darauf gekommen. Das Windpferd knüpft daran an und ist ein schönes Konzept. Es entstammt dem tibetischen Buddhismus. Ich will mehr »

György Konràd

web108 am 21. November 2018 um 00:51

Glück heißt ein Buch des ungarischen Schriftstellers György Konràd aus dem Jahr 2003, und Glück hatte, wer überlebte, damals, 1944 als Jude in Ungarn; zu sterben war ein Missgeschick. Die Vorsehung wollte er nicht bemühen, die Todesmühlen mit ihren Helfern und Helfershelfern ergriffen, wen sie konnten. Ich will mehr »

Ein jüdisches Museum

web108 am 18. November 2018 um 00:44

In Ferrara sollte es ein jüdisches Museum geben, las ich. Bevor ich nach Mantua aufbrach, habe ich es mir angesehen. Und darüber nun wollte ich einmal sprechen; und damit über den Umgang mit Geschichte (und dem Tod). Ich will mehr »

Kitsch oder nicht Kitsch?

web108 am 15. November 2018 um 01:16

Die drei Beiträge aus meinem Urlaub, die ich für futura99phoenix schrieb, will Rolf Hannes nicht haben. Er hat nichts für Marienfrömmigkeit übrig, hat zuviel Katholizismus erlebt, und das kann man verstehen. Die Marienstatuen, die ich abfotografierte, nannte er »Kitsch«. Darüber kann man nachdenken. Ich will mehr »