Flugverkehr (131): Und die Tiere, meistens Vögel

web108 am 19. Januar 2022 um 00:33

Manchmal schicken Verstorbene als Boten auch Tiere vorbei. Am beliebtesten sind Schmetterlinge und Vögel. Der Schmetterling, der sich aus dem Kokon herauskämpft und sich schön und schwerelos in die Lüfte erhebt, ist dabei ein Symbol für den Übergang, wie es wohl weltweit verstanden wird. Doch überzeugender ist es, wenn kurz nach einem Todesfall ein Tier erscheint, das man eindeutig mit dem Verstorbenen in Verbindung bringt. Ich will mehr »

Geräte spielen verrückt

web108 am 18. Januar 2022 um 00:15

Verstorbene können anscheinend durch ihre elektromagnetische Präsenz unsere strombetriebenen Geräte beeinflussen und sodurch auf sich aufmerksam machen. Unmittelbar nach dem Tod meiner Mutter konnte ich keine Bilder mehr in meinen Blog einstellen; ich sah nur weiße Flächen. Klar, zu viel Datenmüll blockierte meinen Computer, doch man fragt sich immer: warum jetzt? Will mich jemand aufrütteln? Ich will mehr »

Düfte von drüben

web108 am 17. Januar 2022 um 00:40

2009 trug ich eine Menge Jenseits-Material zusammen und nannte das Ganze Liebe über den Tod hinaus. Aber der Verleger wollte es nicht haben. Also bediene ich mich daraus, denn es gibt noch andere Spielarten der Kommunikation von drüben —wie Verstorbene auf sich aufmerksam machen. Eine beliebte Methode sind Düfte, denn an das Parfum des Partners erinnert man sich immer gut. Ich will mehr »

Das Gefühl der Gegenwart

web108 am 16. Januar 2022 um 00:22

»Das Gefühl der Gegenwart« hatte ich mir aufnotiert, weil mir erzählt wurde, eine Frau habe beim Begräbnis ihres Ehemanns diesen neben sich gespürt. Für sie war es völlig klar und unbestreitbar, und ich hatte das Thema des Gefühls einer Gegenwart bei Bergsteigern untersucht und 1999 veröffentlicht; wohlgemerkt das Gefühl einer Gegenwart, nicht das einer bestimmten geliebten Person.  Ich will mehr »

Im Niemandsland

web108 am 15. Januar 2022 um 00:31

Bardo ist ein tibetisches Wort. Bar heißt dazwischen, also etwa Niemandsland zwischen zwei Zuständen, und do ist ein Turm, eine Insel oder ein Steg im Dazwischen. Wir sind aus der Vergangenheit hervorgegangen, sehen die Zukunft aber noch nicht, aber einen Weg wird es geben hinüber, irgendwohin. Solche Grenzerfahrungen machen wir häufig, und Chögyam Trungpa meinte: ständig. Ich will mehr »

Schneeflächen und blauer Himmel

web108 am 14. Januar 2022 um 00:51

Gedränge am Lift, alle Skifahrer wollen hoch mit ihrer schweren Ausrüstung, und oben, auf 2000 Metern Meereshöhe, entfernst du dich von ihnen und gehst davon. Bald umgeben dich unberührte Schneeflächen, die unter der Sonne glitzern, und der Himmel ist azurblau wie die Trikots der italienischen Fußball-Nationalmannschaft. Und so stapfst du dahin und kannst dich nicht sattsehen an der Schönheit.  Ich will mehr »

12 Jahre Bukow und König

web108 am 13. Januar 2022 um 00:35

Vor drei Tagen nahm Sascha Bukow seinen Abschied bei der Rostocker Polizei und verließ auch seine Kollegin Katrin König, nachdem die beiden schon vage Heiratspläne geschmiedet hatten. Damit ist das Ermittlerduo von Polizeiruf 110 mit seiner latent explosiven Erotik aufgelöst, das 24 Rostock-Folgen der Krimiserie in 12 Jahren prägte. Ich will mehr »

Tschugger

web108 am 12. Januar 2022 um 00:17

Aus dem Kanton Wallis kommt eine Krimiserie, die in der Schweiz kürzlich viel Erfolg hatte, weil sie unkonventionell ist, völlig überdreht und komisch. Fünf Episoden der ersten Staffel »Tschugger« sind gelaufen, und die Fortsetzung wird gerade produziert. Ich will mehr »

Komparsen in Kulissen

web108 am 11. Januar 2022 um 00:45

Die Tage über Neujahr verbrachte ich in einem Südtiroler Dorf, in St. Ulrich. Im Ort nebenan, in S. Christina, war ich vor 40 Jahren einmal mit Freunden. Zwar erinnere ich mich nicht, wie damals er aussah, aber heute ist er über alle Grenzen hinaus gewuchert. Ich will mehr »

Davongekommen (5)

web108 am 10. Januar 2022 um 00:32

Ich habe mich daran erinnert: Es war ja eine Serie geworden, dass hier und dort jemand glücklich der Hinrichtung entrann. Das heutige Beispiel entstammt dem Roman Das Mädchen von Blois von Alix du Frênes, die, in München behütet und begütert aufgewachsen, im 20. Jahrhunderte nette Unterhaltungsromane schrieb. Gestehe, dass ich glücklich bin wurde ein Bestseller. Ich will mehr »