Monatsarchiv für Juli 2022

Ein Film noir in Mannheim

Donnerstag, den 21. Juli 2022

Eigentlich hatten wir vergangenen Samstag Meine geniale Freundin im Mannheimer Nationaltheater sehen wollen, die Fortsetzung der Aufführung von vor drei Jahren. Wir ruhten noch ein wenig im Hotelzimmer, als Franziska klopfte und fassungslos verkündete: »Die Vorstellung fällt aus!« Wir hatten uns so auf sie gefreut. Also mussten wir auf die Schnelle ein Alternativprogramm finden und […]

Friedrich Nietzsche

Mittwoch, den 20. Juli 2022

Friedrich Nietzsche (1848-1900) gehört zum Beispiel nicht zu jenen »meisten Philosophen«, die gestern buddhistischerseits kritisiert wurden. Er war zwar ein Mann des 19. Jahrhunderts, doch so sehr Einzelgänger und Genie, dass er als ein moderner Philosoph gelten kann, der ewige Wahrheiten ablehnt, alles im Werden sieht und die Welt (wie die Buddhisten) für eine Illusion […]

Der Buddhismus und das Wort

Dienstag, den 19. Juli 2022

Weisheit, Nirwana, Glück — darüber haben uns die wertvollen 366 Lesungen aus dem Buddhismus bereits etwas gesagt. Fehlt: die Liebe. Sie wird selten erwähnt. Distanziert soll sie sein, auf das  Äußere soll sie keinen Wert legen und zur Anhaftung soll sie auf keinen Fall führen. Interessanter sind sicher die sprachkritischen Bemerkungen, von denen ich zwei […]

Beisammen sein

Montag, den 18. Juli 2022

Glück schenkt einem die Stille der Einsamkeit — aber auch das Beisammensein mit Menschen, die gut sind. Das wissen wir. Die unerwartete Euphorie, die einen überschwemmt, wenn sich gewisse Menschen begegnen (oder die Bewegung, die auftritt, wenn sie sich trennen), zählt zu den kostbarsten Erfahrungen. Wir sollen keine Eremiten sein. Der Buddhismus (im Dhammapada) beschreibt […]

Ein guter Mensch

Sonntag, den 17. Juli 2022

Im Juni hatte ich ja 18 Tage Urlaub, und am ersten Tag las ich die erste Seite von Die Elenden von Victor Hugo, am letzten Tag die letzte Seite (der 534 des ersten Bandes), weil ich diszipliniert (und neugierig) bin. Auf Französisch natürlich, und unbekannte Wörter überliest man einfach. Ich kenne also nur den ersten […]

La isola minima

Samstag, den 16. Juli 2022

Ein spanischer Kriminalfilm von 2015 heißt so: die kleine Insel. Er spielt in den Sümpfen von Guadalquivir in Andalusien, einer abgelegenen, tristen Landschaft. Die Deutschen haben seinerzeit nicht lange rumgetan und den Film Mörderland getauft. Wen stört’s? Welcher Spanier kann schon Deutsch?

Montreux

Freitag, den 15. Juli 2022

Morgen endet das zweiwöchige Montreux Jazz-Festival mit einem Auftritt von Herbie Hancock und Jamie Collum, für das Ende Juni, als die Tickets knapp wurden, nur noch ein paar für 293 Euro zu haben waren. Heute Abend ist der irische Sänger Van Morrison mit dem Gitarristen Jeff Beck dran, der meistens noch Johnny Depp mitbringt, der […]

Die Lysis-Suite

Donnerstag, den 14. Juli 2022

Bei einer Wanderung an einem schwülheißen Sonntag oberhalb des Walensees kehrten wir in Lysis ein und ruhten dann eine Weile im Schatten — und uns fiel in der Nähe die Lysis-Suite auf, die im Juli und August buchbar wäre: ein Kubus aus Glas mit Holzboden, Blick auf den See, vermutlich kann man auch drin schlafen. […]

Fotokunst (2)

Mittwoch, den 13. Juli 2022

Nach 5 Jahren wieder im Fotomuseum Winterthur gewesen, und es war wie damals ein Mittwoch. In Museen geht es nicht unbedingt um die ausgestellten Werke, sondern um die eigenen Reaktionen darauf, die einem sagen, wo man steht.

Weiße Automobile

Dienstag, den 12. Juli 2022

In Yverdon und in Solothurn war ich am Campingplatz, und wenn du von den Waschräumen kommst, pilgerst du an vielen blütenweißen Automobilen vorbei, die manchmal auch noch einen weißen Wohnwagen neben sich stehen haben. Zuviel Weiß! Sie sehen auch aus, diese Fahrzeuge, als seien sie gerade durch die Waschstraße gefahren.