Monatsarchiv für März 2015

Fernsehen, Film, Sexualität

Dienstag, den 10. März 2015

Ich weiß nicht, wie es kam, aber ich glaube, dieses Jahr 2015 bis Anfang März jede Tatort-Folge gesehen zu haben. Die zweite Sendung, die ich regelmäßig verfolge, ist die Sportschau im Ersten, wegen der Fußball-Bundesliga. Und auch internationale Spiele. Bin halt doch ein Normalo.

Über Dschihad und Terrorismus

Sonntag, den 8. März 2015

Das Internet Sacred Text Archive war zum ersten Mal am 9. März 1999 online. Heute hat es manchmal eine Million Abrufe am Tag. Das ISTA bietet Originaltexte aus Religion, Mythologie, Okkultismus und Ethnologie. Müsste ich mich für eine einzige Seite aus dem Internet entscheiden, es wäre diese. Mit ihr hat man bis übers Lebensende hinaus […]

Clemens Eich

Freitag, den 6. März 2015

Vor zehn Jahren, im Frühling in St. Gallen, fand ich bei ex libris den Gedichtband Aufstehn und gehn von Clemens Eich. (Ich schreibe immer vorn in ein Buch hinein, wo ich es erstanden oder bekommen habe.) Clemens Eich war der Sohn von Günter Eich, wurde 1954 geboren und ist 1998 gestorben.

Günter Eich

Mittwoch, den 4. März 2015

Günter Eich (1907-1972) habe ich schon öfter zwischendurch erwähnt, aber nie Gedichte von ihm gebracht. In der Schulzeit wurden seine berühmten Hörspiele behandelt. Von Zeit zu Zeit kommen mir spontan Passagen aus seinen Gedichten in den Sinn, weil sie einen ganz eigenen Rhythmus haben.

Woanders stehen

Montag, den 2. März 2015

Religion ist in unserer Geselleschaft kein Thema, oder doch: in Gestalt der Technik. Über sie muss man nachdenken, sie sickert ein und macht sich breit und wir merken es kaum. Kürzlich nebenbei eine Fernsehreklame gehört, wo eine Frau sagt, sie werde jetzt die Heizung programmieren, und wenn sie heimkämen, wär es schon warm.