Archiv der Kategorie 'Mystik'

Atmosphäre

Freitag, den 21. Juli 2017

Der einzige Zeuge ― ich wollte eigentlich über die Zeugenschaft schreiben und über  die Hegemonie totalitärer Gewalt, die Fremde ausgrenzt und zu rituellen Opfern macht, wie Carlo Levi das erläutert hat. Doch dann stieß ich auf die Tanzszene in dem Film Witness von 1986, und Erinnerungen wurden wach …

Vi vill gå hem

Montag, den 17. Juli 2017

Mit den Worten Vi vill gå hem (Wir werden heimgehen) endet der erste Teil des Romans Jerusalem von Selma Lagerlöf (1858-1940). Wieder geht es um Jerusalem (wie schon drei Mal bei manipogo), um die Suche nach dem Paradies auf Erden. Jeder sollte dies als Ziel, als Utopie im Kopf haben.

Barbarische Tage

Montag, den 19. Juni 2017

Wasser ist das Thema von Heft 32 der Kritischen Ausgabe, Bonn. Ein elegantes Heft. Wanderjahre des Wellenreiters hat mich gleich gepackt. Miriam Petersen schreibt über William Finnegan und seine Autobiografie Barbarian Days – A Surfing Life. Es geht also ums Surfen, um die richtige Welle, den genialen Schwung.

Das Zentrum des Souk

Montag, den 5. Juni 2017

An einem Abend im Solzburger Café Downtown ging es um ein deutsches Kind, das in Istanbul (früher: Stambul) gern den zentralen Souk aufsuchte, den mit 19 Eingängen, der aber den ersten, ursprünglichen Souk verdeckte. In diesen ging es durch eiserne Türen, sagte die Referentin, und im Zentrum stand … nun was?

Pfingsten

Sonntag, den 4. Juni 2017

Das Pfingstfest ist wichtig. Das Messbuch der heiligen Kirche, gedruckt 1939 in Freiburg im Breisgau, das ich als Don Camillo bei mir trug, erklärt: »In der Geistsendung wird ds Erlösungswerk Christi besiegelt und an der Kirche zur Vollendung gebracht.« Don Camillo versucht eine kleine Predigt.

Rabad von Posquières

Dienstag, den 14. März 2017

Ja, Wikipedia verdanke ich die Information, dass das mittelalterliche Posquières  seit dem 14. Jahrhundert Vauvert heißt. Dorthin bin ich auf meiner 11-tägigen Provençe-Reise Anfang März gefahren, weil dort 100 Jahre lang (von 1150 bis 1250) eine berühmte Kabbala-Schule existierte, eine Jeschiwa, gegründet von Rabbi Abraham ben David (1125-1198), genannt Rabad III.   

Das himmlische Jerusalem

Dienstag, den 31. Januar 2017

Carlo Levi zitiert nicht nur den Horror aus der Johannes-Apokalypse, sondern erinnert auch an die Schilderungen des Paradieses, des »himmlischen Jerusalem«. So kam ich darauf. Da geht es hin.

Trance, Sexualität, Alkohol

Dienstag, den 8. November 2016

In dem Sammelband Corps à prodiges (Körperliche Wunder) von 1977 verbreitet sich Professor Georges Devereux am Beispiel der Bacchantinnen im antiken griechischen Theben über das Thema Trance und Sexualität. Devereux machte lange Jahre ethnologische Feldarbeit bei den Mohave in den USA und in Indonesien, war aber auch Philologe und Traumforscher.

Fast eine Überdosis PUL

Montag, den 4. Juli 2016

Der Amerikaner Bruce Moen nahm über viele Jahre an den Programmen des Monroe-Instituts in den USA teil. Ganze Gruppen reisten in andere Dimensionen, wo es auch Kontakte mit Verstorbenen und anderen Lebensformen gab. Voyages into the Afterlife (Teil 3) habe ich gerade gelesen und etwas über PUL erfahren, die Pure Unconditional Love, die es nicht […]

Engel und die Elektrizität

Samstag, den 16. April 2016

An Entertainment for Angels nannte Patricia Fara ihr Buch über Elektrizität in der Aufklärung, und in einem neuen Buch heißt das letzte Kapitel Körper der Engel als Inkarnationen der Medien. Was die Engel mit Strom und Smartphone zu tun haben, wüssten wir alle gern ― und auf manipogo erfährt man es.